Continental-Aktie - WKN 543900: Continental mit großen Kursgewinnen

Continental-Aktie - WKN 543900
Continental mit großen Kursgewinnen

Die Aktie des Automobilzulieferers Continental gehört heute mit einem Anstieg von 2 Prozent zu den Hoffnungsträgern des Tages. Zuletzt notiert der Anteilschein mit 192,55 Euro.

FrankfurtUm 2 Prozent aufwärts geht es heute mit dem Kurs von Continental. Aktuell gewinnt der Wert des Automobilzulieferers klare 3,80 Euro im Vergleich zum Vortages-Schlusswert von 188,75 Euro. Zuletzt wird das Continental-Papier mit 192,55 Euro gehandelt.

Das Analysehaus Warburg Research hat Continental auf "Buy" mit einem Kursziel von 250 Euro belassen. Der jahrelange Preisrückgang bei Kautschuk scheine dem Unternehmen zufolge gestoppt zu haben, schrieb Analyst Marc-Rene Tonn in einer Studie vom Donnerstag. Aus seiner Sicht stellt der erwartete moderate Anstieg aber keine größere Gefahr für die Gewinne der Reifensparte des Autozulieferers dar.

Die Aktie gehört im Dax mit 2,01 Prozent Plus zu den Gewinnbringern des Tages. Das Wertpapier liegt auf Position 15 im Mittelfeld des Index. Der Dax liegt derzeit bei 10.666 Punkten (plus 2,2 Prozent). Damit entwickelt sich die Continental-Aktie unwesentlich schwächer als der Index.

Mit einem Preis von 189,10 Euro ist die Aktie am Donnerstag in den Handel gegangen und erreichte zwischenzeitlich ein Tageshoch von 194,10 Euro.

Die Continental-Aktie liegt mit 17,0 Prozent deutlich unter dem 52-Wochen-Hoch, das 231,90 Euro beträgt. Es war am 1. Dezember 2015 erreicht worden. Das 52-Wochen-Tief stammt vom 6. Juli 2016 und beträgt 162,05 Euro.

Bis um 17:45 Uhr belief sich der Umsatz mit der Aktie auf 51,05 Millionen Euro. Zu diesem Zeitpunkt waren am Vortag Papiere im Wert von 35,9 Millionen Euro gehandelt worden. Das Allzeit-Hoch der Continental-Aktie beträgt 234,25 Euro und war am 16. März 2015 erreicht worden. Das Allzeit-Tief seit dem Börsengang am 21. September 2001 liegt bei 8,52 Euro.

Analystenkommentare (via dpa-AFX)

21.09.2016 UBS belässt Continental AG auf 'Buy'
Die Schweizer Großbank UBS hat Continental auf "Buy" belassen. Halbleiterkonzerne wie Infineon und STMicroelectronics seien die größten Nutznießer der zunehmenden Chipverwendung in der Autoindustrie, doch die Titel anderer Profiteure wie des Autozulieferers Continental hätten aus Bewertungssicht mehr Aufwärtspotenzial, schrieb Analyst Gareth Jenkins in einer Studie vom Mittwoch./gl/zb Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Dieser Börsenbericht wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%