Continental-Aktie - WKN 543900
Continental mit guten Kursgewinnen

Mit einem Plus von 1,4 Prozent gehört die Aktie des Reifenproduzenten Continental heute zu den Bestplatzierten des Tages. Der Anteilschein notiert zuletzt mit 192,70 Euro.

FrankfurtBergauf geht es heute mit dem Wert von Continental. Bis zur Stunde gewinnt die Aktie des Automobilzulieferers 2,75 Euro im Vergleich zum Vortages-Schlusswert von 189,95 Euro und macht damit deutliche 1,45 Prozent gut. Zuletzt wurde die Continental-Aktie mit 192,70 Euro gehandelt.

Der Anteilschein gehört im Dax mit 1,45 Prozent Plus zu den Gewinnbringern des Tages. Das Papier liegt auf Platz 14 im Mittelfeld des Index. Der Dax liegt derzeit bei 10.138 Punkten (plus 1,22 Prozent). Daher entwickelt sich die Continental-Aktie besser als der Index.

Mit einem Preis von 192,00 Euro ist die Aktie am Mittwoch in den Handel gegangen und erreichte zwischenzeitlich ein Tageshoch von 192,75 Euro.

Die Continental-Aktie liegt mit 16,9 Prozent deutlich unter dem 52-Wochen-Hoch, das 231,90 Euro beträgt. Es war am 1. Dezember 2015 erreicht worden. Das 52-Wochen-Tief stammt vom 24. September 2015 und beträgt 171,30 Euro.

Auf 34,22 Millionen Euro Umsatz kam die Aktie bis um 17:45 Uhr. Zu diesem Zeitpunkt waren am Vortag Papiere im Wert von 37,6 Millionen Euro gehandelt worden. Am 16. März 2015 wurde mit 234,25 Euro das Allzeit-Hoch der Continental-Aktie erreicht. Mit 8,52 Euro wurde das Allzeit-Tief am 21. September 2001 erreicht.

Analystenkommentare (via dpa-AFX)

21.06.2016 Exane BNP belässt Continental AG auf Underperform - Ziel 157 Euro
Die französische Investmentbank Exane BNP Paribas hat die Einstufung für Continental auf "Underperform" mit einem Kursziel von 157 Euro belassen. Unabhängig vom Ausgang des Brexit-Referendums sei der britische Automarkt Gewinnrisiken ausgesetzt, schrieb Analyst Stuart Pearson in einer Branchenstudie vom Dienstag. Bei einem Austritt Großbritanniens aus der EU rechnet er für die zweite Jahreshälfte 2016 und für das kommende Jahr mit einem Absatzminus von jeweils 10 Prozent. Reifenhersteller wie Conti wären davon hingegen nur geringfügig betroffen./mzs/edh

Dieser Börsenbericht wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%