Continental-Aktie - WKN 543900 Continental mit Kursverlusten von 1,5 Prozent

Mit einer negativen Entwicklung von 1,5 Prozent gehörte der Anteilschein des Reifenproduzenten Continental zu den Verlustbringern des Tages. Bei Ende des Parketthandels notierte der Wert mit 224,90 Euro.
Update: 11.04.2018 - 17:45 Uhr
Continental

FrankfurtEnttäuschung bei den Anlegern des Continental-Anteilscheins. Bis zum Ende des Handelstages verlor die Aktie des Automobilzulieferers 3,40 Euro, fiel auf den Stand von 224,90 Euro zurück und hatte sich damit im Vergleich zum Vortag um deutliche 1,49 Prozent verschlechtert.

Das Wertpapier gehörte im Dax mit 1,49 Prozent Minus zu den Verlustbringern des Tages. Die Aktie lag beim Handelsende auf Position 22 im unteren Drittel des Index. Der Dax schloss bei 12.296 Punkten (minus 0,82 Prozent). Damit entwickelte sich die Continental-Aktie schlechter als der Index, der sich um 0,82 Prozent und 101 Punkte verschlechterte.

Am Mittwoch den 11.04.2018 war die Aktie des Reifenproduzenten zum Preis von 228,50 Euro in den Handel gestartet. Das Tageshoch betrug 228,60 Euro.

Die Continental-Aktie lag beim Handelsende mit 12,6 Prozent deutlich unter dem 52-Wochen-Hoch, das 257,40 Euro beträgt. Es war am 9. Januar 2018 erreicht worden. Das 52-Wochen-Tief stammt vom 4. August 2017 und beträgt 186,55 Euro.

Auf 70,52 Millionen Euro Umsatz kam die Aktie bis um 17:45 Uhr. Zu diesem Zeitpunkt waren am Vortag Papiere im Wert von 111,6 Millionen Euro gehandelt worden. Das Allzeit-Hoch der Continental-Aktie betrug 257,40 Euro und war am 9. Januar 2018 erreicht worden. Das Allzeit-Tief seit dem Börsengang am 21. September 2001 lag bei 8,52 Euro.

Analystenkommentare (via dpa-AFX)

10.04.2018 Morgan Stanley hebt Conti auf 'Overweight' und Ziel auf 245 Euro
Die US-Investmentbank Morgan Stanley hat die Continental-Aktie nach einer Analyse der beiden Sparten des Autozulieferers und Reifenherstellers von "Equal-weight" auf "Overweight" hochgestuft und das Kursziel von 235 auf 245 Euro angehoben. Das Reifensegment dürfte stärker wachsen als bislang angenommen, schrieb Analystin Victoria Greer in einer am Dienstag vorliegenden Studie. Die Zuliefersparte (ohne den Bereich Powertrain) sollte eine höher als erwartete Liquidität erwirtschaften. Greer erhöhte ihre Gewinnprognosen (EPS) für die Jahre 2018 bis 2020./edh/gl Datum der Analyse: 09.04.2018 Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Dieser Börsenbericht wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Startseite

Mehr zu: Continental-Aktie - WKN 543900 - Continental mit Kursverlusten von 1,5 Prozent

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%