Continental-Aktie - WKN 543900
Continental mit sehr deutlichen Kursverlusten von 8 Prozent

Mit einer negativen Entwicklung von 8 Prozent gehört der Wert des Reifenproduzenten Continental heute zu den Verlierern des Tages. Zuletzt wird der Anteilschein mit 181,05 Euro gehandelt.

FrankfurtBergab um 8,00 Prozent geht es mit dem Kurs von Continental. Aktuell verliert der Wert des Automobilzulieferers, der am vorigen Börsentag mit 196,80 Euro aus dem Handel gegangen ist, 15,75 Euro (8 Prozent). Zuletzt wird der Continental-Wert mit 181,05 Euro notiert.

Die Investmentbank Oddo Seydler hat die Einstufung für Continental auf "Neutral" mit einem Kursziel von 200 Euro belassen. Für die Automobil-Industrie gehe der Brexit wohl einher mit kurzfristigen Währungsrisiken und mittelfristigen Regulierungsrisiken, schrieb Analyst François Maury in einer am Freitag vorgelegten Studie.

Der Anteilschein gehört im Dax mit 8 Prozent Minus zu den Verlustbringern des Tages. Das Papier liegt auf Platz 20 im Mittelfeld der Performance-Rangliste. Der Dax liegt derzeit bei 9.561 Punkten (minus 6,78 Prozent). Daher entwickelt sich die Continental-Aktie schwächer als der Index.

Am Freitag ist die Aktie des Reifenproduzenten zum Preis von 175,95 Euro in den Handel gestartet. Das Tageshoch beträgt 184,50 Euro.

Die Continental-Aktie liegt mit 21,9 Prozent erheblich unter dem 52-Wochen-Hoch, das 231,90 Euro beträgt. Es war am 1. Dezember 2015 erreicht worden. Das 52-Wochen-Tief stammt vom 24. September 2015 und beträgt 171,30 Euro.

Bis um 17:45 Uhr belief sich der Umsatz mit der Aktie auf 229,06 Millionen Euro. Zu diesem Zeitpunkt waren am Vortag Papiere im Wert von 69,1 Millionen Euro gehandelt worden. Das Allzeit-Hoch der Continental-Aktie beträgt 234,25 Euro und war am 16. März 2015 erreicht worden. Mit 8,52 Euro wurde das Allzeit-Tief am 21. September 2001 erreicht.

Analystenkommentare (via dpa-AFX)

23.06.2016 Deutsche Bank belässt Continental auf 'Buy' - Ziel 230 Euro
Die Deutsche Bank hat die Einstufung für Continental nach Meetings mit Spezialisten für Fahrerassistenzsysteme auf "Buy" mit einem Kursziel von 230 Euro belassen. Die Treffen hätten seine Einschätzung bestätigt, dass fahrerloses Fahren bereits in weniger als einem Jahrzehnt Realität sein dürfte, schrieb Analyst Johannes Schaller in einer Studie vom Donnerstag. Der auf Sensoren und Halbleiter ausgerichteten Zulieferindustrie winke deshalb starkes Wachstum. Anleger könnten mit den Aktien von Conti, Infineon, NXP und Mobileye am stärksten von diesem Boom profitieren./ajx/edh

Dieser Börsenbericht wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%