Continental-Aktie - WKN 543900
Continental praktisch unverändert

Die Aktie des Automobilzulieferers Continental zeigt wenig Änderung. Zuletzt notiert der Wert mit 182,80 Euro.

FrankfurtDie Aktie des Reifenproduzenten Continental gehört mit einer negativen Entwicklung von unbedeutenden 0,14 Prozent zu den Verlustbringern des Tages. Im Vergleich zum Handelsschluss des Vortages von 183,05 Euro hat sie sich um 25 Cent minimal auf 182,80 Euro minimal verschlechtert.

Das Analysehaus S&P Global hat die Einstufung für Continental nach Zahlen auf "Buy" mit einem Kursziel von 209 Euro belassen. Die Ergebnisse des ersten Halbjahrs hätten den Erwartungen entsprochen, schrieb Analystin Caren Ngo Siew Teng in einer Studie vom Mittwoch. Das erhöhte operative Margenziel sei ein positives Signal.

Im Dax gehört das Wertpapier mit 0,14 Prozent Minus zu den Verlustbringern des Tages. Der Wert liegt auf Rang 16 im Mittelfeld der Performance-Rangliste. Der Dax liegt derzeit bei 10.165 Punkten (plus 0,21 Prozent). Daher entwickelt sich die Continental-Aktie schlechter als der Index.

Am Mittwoch ist die Aktie des Reifenproduzenten zum Preis von 180,00 Euro in den Handel gestartet. Das Tageshoch beträgt 183,65 Euro.

Die Continental-Aktie liegt mit 21,2 Prozent erheblich unter dem 52-Wochen-Hoch, das 231,90 Euro beträgt. Es war am 1. Dezember 2015 erreicht worden. Das 52-Wochen-Tief stammt vom 6. Juli 2016 und beträgt 162,05 Euro.

Auf 104,85 Millionen Euro Umsatz kam die Aktie bis um 17:45 Uhr. Zu diesem Zeitpunkt waren am Vortag Papiere im Wert von 71,3 Millionen Euro gehandelt worden. Am 16. März 2015 wurde mit 234,25 Euro das Allzeit-Hoch der Continental-Aktie erreicht. Das Allzeit-Tief seit dem Börsengang am 21. September 2001 liegt bei 8,52 Euro.

Analystenkommentare (via dpa-AFX)

01.08.2016 Barclays hebt Ziel für Continental auf 238 Euro - 'Overweight'
Die britische Investmentbank Barclays hat das Kursziel für Continental von 225 auf 238 Euro angehoben und die Einstufung auf "Overweight" belassen. Das Geschäft des Autozulieferers nehme weiter Fahrt auf, schrieb Analystin Kristina Church in einer Studie vom Montag. Continental sei ihr Favorit in der Branche angesichts der starken Barmittelzuflüsse bei den Reifen und den Margenverbesserungen angesichts der Megatrends im Autobau./das/ag Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Dieser Börsenbericht wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%