Continental-Aktie - WKN 543900
Continental verzeichnet mit 1,3 Prozent geringe Verluste

Die Aktie des Automobilzulieferers Continental gehört heute mit einer negativen Entwicklung von 1,3 Prozent zu den Verlierern des Tages. Aktuell notiert der Anteilschein mit 194,60 Euro.

FrankfurtEnttäuschung bei den Anlegern von Continental. Aktuell fällt die Aktie des Automobilzulieferers auf den Stand von 194,60 Euro zurück und hat sich damit im Vergleich zum Vortag um klare 1,32 Prozent verschlechtert.

Die britische Investmentbank HSBC hat das Kursziel für Continental von 220 auf 230 Euro angehoben und die Einstufung auf "Buy" belassen. Er habe nach den Jahreszahlen des Autozulieferers und einer zuversichtlichen Telefonkonferenz mit dem Finanzvorstand sein Bewertungsmodell aktualisiert, schrieb Analyst Henning Cosman in einer Studie vom Dienstag. Mit seinen Prognosen für 2018 liege er weiterhin 11 Prozent über den Markterwartungen. Positiv sei zudem, dass das Wachstum in der Motoren- und Getriebesparte Powertrain wieder anziehe.

Im Dax gehört die Aktie mit 1,32 Prozent Minus zu den Verlustbringern des Tages. Der Anteilschein liegt auf Position 21 im unteren Drittel der Performance-Rangliste. Der Dax liegt derzeit bei 11.960 Punkten (minus 0,77 Prozent). Damit entwickelt sich die Continental-Aktie schwächer als der Index.

Am Dienstag ist die Continental-Aktie zum Preis von 198,10 Euro in den Handel gestartet. Das Tageshoch beträgt 199,10 Euro.

Die Continental-Aktie liegt mit 3,4 Prozent geringfügig unter dem 52-Wochen-Hoch, das 201,50 Euro beträgt. Es war am 31. März 2016 erreicht worden. Das 52-Wochen-Tief stammt vom 10. November 2016 und beträgt 158,20 Euro.

Bis um 17:45 Uhr belief sich der Umsatz mit der Aktie auf 60,25 Millionen Euro. Zu diesem Zeitpunkt waren am Vortag Papiere im Wert von 36,4 Millionen Euro gehandelt worden. Das Allzeit-Hoch der Continental-Aktie beträgt 234,25 Euro und war am 16. März 2015 erreicht worden. Das Allzeit-Tief seit dem Börsengang am 21. September 2001 liegt bei 8,52 Euro.

Analystenkommentare (via dpa-AFX)

14.03.2017 Bernstein startet Continental AG mit 'Outperform' - Ziel 240 Euro
Das US-Analysehaus Bernstein Research hat Continental mit "Outperform" und einem Kursziel von 240 Euro in die Bewertung aufgenommen. Autozulieferer mit Fokus auf Zukunftstechnologien - etwa für Fahrerassistenzsysteme oder Elektroantrieb - dürften ihre Marktanteile ausbauen, schrieb Analyst Max Warburton in einer Branchenstudie vom Dienstag. Zu diesen Unternehmen zählten Continental und Valeo./ajx/ck Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Dieser Börsenbericht wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%