Daimler-Aktie - WKN 710000
Daimler gewinnt 1,5 Prozent

Mit einer Steigerung von 1,5 Prozent gehört das Wertpapier des Automobilherstellers Daimler heute zu den Erfolgreichen des Tages. Zuletzt wird die Aktie mit 64,85 Euro gehandelt.

FrankfurtDie Aktie des Automobilherstellers Daimler, die beim letzten Börsenschluss mit 63,87 Euro notierte, zeigt mit deutlichen 1,53 Prozent Plus und einem aktuellen Kurswert von 64,85 Euro eine positive Entwicklung.

Die US-Investmentbank Morgan Stanley hat die Einstufung für Daimler nach Absatzzahlen für September auf "Equal-weight" mit einem Kursziel von 65 Euro belassen. Der Autobauer blicke erneut auf starke Zahlen, schrieb Analyst Harald Hendrikse in einer Studie vom Montag. Für Mercedes-Benz dürfte das dritte Quartal sehr gut gelaufen sein. Das Problem sei aber das Wachstum im kommenden Jahr.

Im Dax gehört die Aktie mit 1,53 Prozent Plus zu den Gewinnbringern des Tages. Der Anteilschein liegt auf Platz 9 im oberen Drittel des Index. Der Dax liegt derzeit bei 10.631 Punkten (plus 1,34 Prozent). Damit entwickelt sich die Daimler-Aktie wenig besser als der Index.

Mit einem Preis von 63,85 Euro ist der Wert am Montag in den Handel gegangen und erreichte zwischenzeitlich ein Tageshoch von 65,07 Euro.

Die Daimler-Aktie liegt mit 24,2 Prozent erheblich unter dem 52-Wochen-Hoch, das 85,50 Euro beträgt. Es war am 1. Dezember 2015 erreicht worden. Das 52-Wochen-Tief stammt vom 6. Juli 2016 und beträgt 50,83 Euro.

Bis um 17:45 Uhr belief sich der Umsatz mit der Aktie auf 167,31 Millionen Euro. Am vorausgehenden Handelstag wurden zur gleichen Zeit Papiere im Wert von 202,5 Millionen Euro gehandelt. Am 16. März 2015 wurde mit 96,07 Euro das Allzeit-Hoch der Daimler-Aktie erreicht. Mit 17,20 Euro wurde das Allzeit-Tief am 2. März 2009 erreicht.

Analystenkommentare (via dpa-AFX)

06.10.2016 Kepler Cheuvreux belässt Daimler auf 'Buy'
Das Analysehaus Kepler Cheuvreux hat die Einstufung für Daimler auf "Buy" belassen. Erste Schätzungen für die westeuropäische PKW-Nachfrage im September ließen auf eine gute Entwicklung schließen, schrieb Analyst Thomas Besson in einer Branchenstudie vom Donnerstag. Unter den europäischen Autobauern dürfte Daimler der Gewinner sein./mis/das Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Dieser Börsenbericht wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%