Daimler-Aktie - WKN 710000
Daimler mit guten Kursgewinnen

Mit einem Plus von 0,7 Prozent gehört die Aktie des Automobilherstellers Daimler heute zu den Performance-Besten des Tages. Zuletzt wird die Aktie mit 58,78 Euro gehandelt.

FrankfurtNur minimal geht es heute mit dem Wert der Daimler aufwärts. Bis zur Stunde gewinnt der Wert des Automobilherstellers 43 Cent im Vergleich zum Schlusswert von 58,35 Euro des Vortages und macht damit 0,74 Prozent gut. Zuletzt wird die Daimler-Aktie mit 58,78 Euro gehandelt.

Die Baader Bank hat die Einstufung für Daimler nach China-Absatzzahlen für Mai auf "Buy" mit einem Kursziel von 80 Euro belassen. Wie erwartet habe die Marke Mercedes unter den deutschen Autobauern mit Abstand am besten abgeschnitten, schrieb Analyst Klaus Breitenbach in einer Studie vom Dienstag. Die Aktie der Stuttgarter gehört weiter zu seinen Favoriten.

Der Wert gehört im Dax mit 0,74 Prozent Plus zu den Gewinnbringern des Tages. Der Anteilschein liegt auf Platz 14 im Mittelfeld der Performance-Rangliste. Der Dax liegt derzeit bei 10.043 Punkten (plus 0,81 Prozent). Daher entwickelt sich die Daimler-Aktie wenig schlechter als der Index.

Mit einem Preis von 58,49 Euro ist die Aktie am Dienstag in den Handel gegangen und erreichte zwischenzeitlich ein Tageshoch von 59,14 Euro.

Die Daimler-Aktie liegt mit 32,9 Prozent erheblich unter dem 52-Wochen-Hoch, das 87,63 Euro beträgt. Es war am 23. Juni 2015 erreicht worden. Das 52-Wochen-Tief stammt vom 16. Juni 2016 und beträgt 54,15 Euro.

Auf 149,22 Millionen Euro Umsatz kam die Aktie bis um 17:45 Uhr. Am vorausgehenden Handelstag wurden zur gleichen Zeit Papiere im Wert von 187,3 Millionen Euro gehandelt. Das Allzeit-Hoch der Daimler-Aktie beträgt 96,07 Euro und war am 16. März 2015 erreicht worden. Das Allzeit-Tief seit dem Börsengang am 2. März 2009 liegt bei 17,20 Euro.

Analystenkommentare (via dpa-AFX)

20.06.2016 DZ Bank senkt fairen Wert für Daimler auf 60 Euro - 'Halten'
Die DZ Bank hat den fairen Wert für Daimler-Aktien von 62 auf 60 Euro gesenkt und die Einstufung auf "Halten" belassen. Die Margenhoffnungen für das zweite Halbjahr 2016 könnten enttäuscht werden, schrieb Analyst Michael Punzet in einer Sektorstudie vom Montag. Mit Blick auf die anhaltende Abgas-Diskussion in der Branche bestätigte er seine vorsichtige Einschätzung des Stuttgarter Autokonzerns./ag/edh

Dieser Börsenbericht wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%