Daimler-Aktie - WKN 710000
Daimler mit guten Kursgewinnen

Das Wertpapier des Automobilproduzenten Daimler gehört heute mit einer Steigerung von 2 Prozent zu den Hoffnungsträgern des Tages. Der Wert notiert zuletzt mit 61,97 Euro.

FrankfurtFreude bei den Anlegern von Daimler. Bisher kann die Aktie im Vergleich zu den anderen Werten im Index klar zulegen. Zuletzt erreicht der Wert des Automobilherstellers den aktuellen Stand von 61,97 Euro und kann sich damit im Vergleich zum Handelsschluss des Vortages um 1,99 Prozent verbessern.

Die Deutsche Bank hat die Einstufung für Daimler nach einer Investorenveranstaltung auf "Buy" mit einem Kursziel von 90 Euro belassen. Der Finanzchef des Autobauers habe zuversichtlich geklungen, schrieb Analyst Tim Rokossa in einer Studie vom Mittwoch.

Im Dax gehört das Wertpapier mit 1,99 Prozent Plus zu den Gewinnbringern des Tages. Das Papier liegt auf Platz sieben im oberen Drittel der Performance-Rangliste. Der Dax liegt derzeit bei 10.317 Punkten (plus 0,68 Prozent). Damit entwickelt sich die Daimler-Aktie stärker als der Index.

Am Mittwoch ist die Aktie des Automobilproduzenten zum Preis von 61,47 Euro in den Handel gestartet. Das Tageshoch beträgt 62,49 Euro.

Die Daimler-Aktie liegt mit 27,5 Prozent erheblich unter dem 52-Wochen-Hoch, das 85,50 Euro beträgt. Es war am 1. Dezember 2015 erreicht worden. Das 52-Wochen-Tief stammt vom 6. Juli 2016 und beträgt 50,83 Euro.

Auf 235,39 Millionen Euro Umsatz kam die Aktie bis um 17:45 Uhr. Am vorausgehenden Handelstag wurden zur gleichen Zeit Papiere im Wert von 165,8 Millionen Euro gehandelt. Das Allzeit-Hoch der Daimler-Aktie beträgt 96,07 Euro und war am 16. März 2015 erreicht worden. Das Allzeit-Tief seit dem Börsengang am 2. März 2009 liegt bei 17,20 Euro.

Analystenkommentare (via dpa-AFX)

26.07.2016 UBS senkt Ziel für Daimler auf 90 Euro - 'Buy'
Die UBS hat das Kursziel für Daimler von 95 auf 90 Euro gesenkt, aber die Einstufung auf "Buy" belassen. Der Konsens beurteile die Margendynamik bei Mercedes-Benz zu konservativ, schrieb Analyst Patrick Hummel in einer Studie vom Dienstag. Unterstützung komme etwa durch Volumen/Mix-Effekte der neuen E-Klasse und Währungsabsicherungsgeschäfte. Er habe nach einem starken zweiten Quartal des Autobauers daher zwar seine bereinigten Gewinnschätzungen je Aktie für 2016 und 2017 angehoben, doch nach 2017 dürfte sich das Wachstum verlangsamen./ck/ajx Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Dieser Börsenbericht wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%