Daimler-Aktie - WKN 710000
Daimler mit wenig Bewegung

Die Aktie des Automobilherstellers Daimler zeigt wenig Änderung. Aktuell notiert der Wert mit 59,47 Euro.

FrankfurtOhne Impulse bleibt bisher der Wert der Daimler-Aktie. Gegenwärtig kann sich der Wert des Automobilproduzenten im Vergleich zum Schlusswert von 59,45 Euro des Vortages gerade behaupten.

Die französische Großbank Societe Generale (SocGen) hat das Kursziel für Daimler nach Zahlen zum zweiten Quartal von 65 auf 68 Euro angehoben und die Einstufung auf "Buy" belassen. Der Autokonzern habe eine starke Geschäftsentwicklung hingelegt und sei gut positioniert für künftige Herausforderungen, schrieb Analyst Stephen Reitman in einer Studie vom Freitag. Die Aktie sei zudem nach wie vor attraktiv bewertet in einem überverkauften Sektor.

Im Dax gehört der Wert zu den Gewinn-neutralen Werten des Tages. Das Papier liegt auf Position zwölf im Mittelfeld der Performance-Rangliste. Der Dax liegt derzeit bei 10.145 Punkten (minus 0,11 Prozent). Daher entwickelt sich die Daimler-Aktie unbedeutend stärker als der Index.

Mit einem Preis von 59,37 Euro ist der Wert am Freitag in den Handel gegangen und erreichte zwischenzeitlich ein Tageshoch von 59,82 Euro.

Die Daimler-Aktie liegt mit 31,2 Prozent erheblich unter dem 52-Wochen-Hoch, das 86,45 Euro beträgt. Es war am 23. Juli 2015 erreicht worden. Das 52-Wochen-Tief stammt vom 6. Juli 2016 und beträgt 50,83 Euro.

Bis um 17:45 Uhr belief sich der Umsatz mit der Aktie auf 142,44 Millionen Euro. Zu diesem Zeitpunkt waren am Vortag Papiere im Wert von 230,2 Millionen Euro gehandelt worden. Das Allzeit-Hoch der Daimler-Aktie beträgt 96,07 Euro und war am 16. März 2015 erreicht worden. Mit 17,20 Euro wurde das Allzeit-Tief am 2. März 2009 erreicht.

Analystenkommentare (via dpa-AFX)

21.07.2016 Kepler Cheuvreux belässt Daimler auf 'Buy' - Ziel 69 Euro
Das Analysehaus Kepler Cheuvreux hat die Einstufung für Daimler nach endgültigen Zahlen für das zweite Quartal auf "Buy" mit einem Kursziel von 69 Euro belassen. Der Hersteller habe in den Kernsparten Mercedes Benz und Lkw beeindruckende Margenverbesserungen erzielt, schrieb Analyst Michael Raab in einer Studie vom Donnerstag. Dies untermauere seine Erwartungen an die Margen im zweiten Halbjahr. Es bestehe nun eine große Chance, dass die Stuttgarter ihre Jahresprognose erreichen./tav/zb Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Dieser Börsenbericht wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%