Daimler-Aktie - WKN 710000
Daimler mit wenig Bewegung

Der Wert des Automobilproduzenten Daimler zeigt wenig Änderung. Zuletzt wird der Wert mit 68,78 Euro gehandelt.

FrankfurtDie Aktie des Automobilherstellers Daimler zeigt mit einem Plus von minimalen 0,38 Prozent und einem aktuellen Kurswert von 68,78 Euro auch eine positive Entwicklung im Vergleich zum Vortagswert von 68,52 Euro.

Das Analysehaus Kepler Cheuvreux hat das Kursziel für Daimler von 72 auf 73 Euro angehoben und die Einstufung auf "Hold" belassen. An seiner Einschätzung habe sich nach dem ersten Quartal nichts geändert, schrieb Analyst Michael Raab in einer Studie vom Montag. Mercedes Benz werde Profitabilität und Gewinne steigern, das Nutzfahrzeuggeschäft aber allenfalls mittelmäßig laufen. Insgesamt schätzt er das Geschäftsmodell des Autobauers als solide ein.

Die Aktie gehört im Dax mit 0,38 Prozent Plus zu den Gewinnbringern des Tages. Der Wert liegt auf Position acht im oberen Drittel des Index. Der Dax liegt derzeit bei 12.701 Punkten (minus 0,12 Prozent). Damit entwickelt sich die Daimler-Aktie stärker als der Index.

Am Montag ist die Aktie des Automobilproduzenten zum Preis von 69,29 Euro in den Handel gestartet. Das Tageshoch beträgt 69,29 Euro.

Die Daimler-Aktie liegt mit 6,1 Prozent deutlich unter dem 52-Wochen-Hoch, das 73,23 Euro beträgt. Es war am 11. Januar 2017 erreicht worden. Das 52-Wochen-Tief stammt vom 6. Juli 2016 und beträgt 50,83 Euro.

Bis um 17:45 Uhr belief sich der Umsatz mit der Aktie auf 148,00 Millionen Euro. Zu diesem Zeitpunkt waren am Vortag Papiere im Wert von 178,1 Millionen Euro gehandelt worden. Am 16. März 2015 wurde mit 96,07 Euro das Allzeit-Hoch der Daimler-Aktie erreicht. Das Allzeit-Tief seit dem Börsengang am 2. März 2009 liegt bei 17,20 Euro.

Analystenkommentare (via dpa-AFX)

02.05.2017 Deutsche Bank belässt Daimler auf 'Buy' - Ziel 90 Euro
Die Deutsche Bank hat die Einstufung für Daimler nach einem Treffen mit dem Finanzvorstand auf "Buy" mit einem Kursziel von 90 Euro belassen. Die Fundamentaldaten des Autobauers seien zu gut, um sie zu ignorieren, schrieb Analyst Tim Rokossa in einer Studie vom Dienstag. Daimler sei auf einem gutem Weg zu einer verbesserten Gewinndynamik. Zudem sei die Marge der Kernmarke Mercedes Benz, die für Besorgnis gesorgt habe, auf bereinigter Basis besser als vom Markt angenommen./tav/zb Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Dieser Börsenbericht wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%