Daimler-Aktie - WKN 710000
Daimler nahezu konstant

Der Anteilschein des Automobilherstellers Daimler zeigt wenig Änderung. Zuletzt notiert die Aktie mit 64,58 Euro.

FrankfurtIm Vergleich zum Vortagesschlusskurs von 64,59 Euro kann sich der Wert der Daimler des Automobilherstellers nicht verbessern.

Die britische Investmentbank Barclays hat die Einstufung für Daimler nach Absatzzahlen für Oktober auf "Equal Weight" mit einem Kursziel von 70 Euro belassen. Unter den von ihr beobachteten Autobauern habe Daimler dank seiner großartigen Modelle abermals das stärkste Absatzwachstum erzielt, schrieb Analystin Kristina Church in einer Branchenstudie vom Freitag. Sie fürchte aber nach wie vor, dass die Gewinne den Zenit erreicht haben könnten.

Im Dax gehört die Aktie zu den Gewinn-neutralen Werten des Tages. Der Anteilschein liegt auf Platz 21 im unteren Drittel der Performance-Rangliste. Der Dax liegt derzeit bei 10.692 Punkten (unverändert 0,03 Prozent). Daher entwickelt sich die Daimler-Aktie wenig schwächer als der Index.

Am Freitag ist die Daimler-Aktie zum Preis von 64,76 Euro in den Handel gestartet. Das Tageshoch beträgt 64,94 Euro.

Die Daimler-Aktie liegt mit 24,5 Prozent erheblich unter dem 52-Wochen-Hoch, das 85,50 Euro beträgt. Es war am 1. Dezember 2015 erreicht worden. Das 52-Wochen-Tief stammt vom 6. Juli 2016 und beträgt 50,83 Euro.

Bis um 17:45 Uhr belief sich der Umsatz mit der Aktie auf 78,08 Millionen Euro. Zu diesem Zeitpunkt waren am Vortag Papiere im Wert von 82,7 Millionen Euro gehandelt worden. Das Allzeit-Hoch der Daimler-Aktie beträgt 96,07 Euro und war am 16. März 2015 erreicht worden. Mit 17,20 Euro wurde das Allzeit-Tief am 2. März 2009 erreicht.

Analystenkommentare (via dpa-AFX)

23.11.2016 Goldman senkt Daimler auf 'Neutral' und Ziel auf 71 Euro
Die US-Investmentbank Goldman Sachs hat Daimler von "Buy" auf "Neutral" abgestuft und das Kursziel von 75 auf 71 Euro gesenkt. Die kurzfristigen Gewinnaussichten hätten sich verdüstert, begründete Analyst Stefan Burgstaller sein neues Anlagevotum in einer Branchenstudie vom Mittwoch. Denn für Mercedes Pkw werde 2017 zu einem Übergangsjahr und für die Lkw-Sparte sei die Nachfragesituation unverändert herausfordernd. Positiv wertete er die starken Liquiditätszuwächse und die Dividendenrendite der Stuttgarter./edh/zb Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Dieser Börsenbericht wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%