Daimler-Aktie - WKN 710000
Daimler praktisch unverändert

Der Wert des Automobilherstellers Daimler zeigt wenig Änderung. Zuletzt wird der Anteilschein mit 65,51 Euro gehandelt.

FrankfurtIm Vergleich zum Handelsschluss des Vortages von 65,54 Euro kann sich der Wert der Daimler des Automobilproduzenten nicht verbessern.

Die Privatbank Berenberg hat Daimler mit "Sell" und einem Kursziel von 53 Euro in die Bewertung wieder aufgenommen. Er habe einen negativen Blick auf die europäischen und US-amerikanischen Autobauer, schrieb Analyst Alexander Haissl, der nun für die Autobranche zuständig ist, in einer Studie am Dienstag. Reine zyklische Sorgen seien nur die Spitze des Eisbergs. Ein Niedrigzinsumfeld habe den Zyklus über das normale Maß hinaus verlängert. In den kommenden Jahren dürften eine Zunahme an Fremdverschuldung und geringere Investitionsausgaben belasten. Bei Daimler rechne er 2017 und 2018 mit rückläufigen Ergebnissen.

Im Dax gehört der Wert zu den unveränderten Werten des Tages. Das Papier liegt auf Platz 17 im Mittelfeld der Performance-Rangliste. Der Dax liegt derzeit bei 10.709 Punkten (plus 0,22 Prozent). Damit entwickelt sich die Daimler-Aktie schwächer als der Index.

Am Dienstag ist die Daimler-Aktie zum Preis von 65,86 Euro in den Handel gestartet. Das Tageshoch beträgt 66,36 Euro.

Die Daimler-Aktie liegt mit 23,4 Prozent erheblich unter dem 52-Wochen-Hoch, das 85,50 Euro beträgt. Es war am 1. Dezember 2015 erreicht worden. Das 52-Wochen-Tief stammt vom 6. Juli 2016 und beträgt 50,83 Euro.

Auf 164,36 Millionen Euro Umsatz kam die Aktie bis um 17:45 Uhr. Am vorausgehenden Handelstag wurden zur gleichen Zeit Papiere im Wert von 183,6 Millionen Euro gehandelt. Das Allzeit-Hoch der Daimler-Aktie beträgt 96,07 Euro und war am 16. März 2015 erreicht worden. Mit 17,20 Euro wurde das Allzeit-Tief am 2. März 2009 erreicht.

Analystenkommentare (via dpa-AFX)

21.11.2016 HSBC senkt Ziel für Daimler auf 63 Euro - 'Hold'
Die britische Investmentbank HSBC hat das Kursziel für Daimler von 65 auf 63 Euro gesenkt und die Einstufung auf "Hold" belassen. Das Überraschungspotenzial der Bilanz für das vierte Quartal halte sich in Grenzen, schrieb Analyst Horst Schneider in einer Studie vom Montag. Am Konzernziel für den bereinigten operativen Gewinn (Ebit) im kommenden Jahr dürfte sich nichts ändern. 2018 dürften die Gewinne des Autobauers aber sinken./ajx/tav Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Dieser Börsenbericht wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%