Daimler-Aktie - WKN 710000
Daimler praktisch unverändert

Ohne große Bewegung zeigt sich heute die Aktie des Automobilproduzenten Daimler . Zuletzt wird die Aktie mit 67,92 Euro gehandelt.

FrankfurtLeichte Enttäuschung bei den Anlegern von Daimler. Bisher fällt die Aktie des Automobilproduzenten geringfügig auf den aktuellen Stand von 67,92 Euro zurück und hat sich damit im Vergleich zum Vortag um 0,28 Prozent unbedeutend verschlechtert.

Die australische Investmentbank Macquarie hat die Einstufung für Daimler nach einer Kapitalmarktveranstaltung mit Fokus auf das Finanzdienstleistungsgeschäft auf "Neutral" mit einem Kursziel von 72 Euro belassen. Es gehe dabei vor allem um Kundenbindung, schrieb Analyst Christian Breitsprecher in einer Studie vom Mittwoch. Das operative Ergebnis des Bereiches habe 2016 aber auch 13,5 Prozent zum Konzernergebnis beigetragen.

Der Wert gehört im Dax mit 0,28 Prozent Minus zu den Verlustbringern des Tages. Das Papier liegt auf Position 21 im unteren Drittel des Index. Der Dax liegt derzeit bei 11.776 Punkten (unverändert 0,04 Prozent). Daher entwickelt sich die Daimler-Aktie schlechter als der Index.

Mit einem Preis von 68,51 Euro ist der Anteilschein am Mittwoch in den Handel gegangen und erreichte zwischenzeitlich ein Tageshoch von 68,77 Euro.

Die Daimler-Aktie liegt mit 7,3 Prozent deutlich unter dem 52-Wochen-Hoch, das 73,23 Euro beträgt. Es war am 11. Januar 2017 erreicht worden. Das 52-Wochen-Tief stammt vom 6. Juli 2016 und beträgt 50,83 Euro.

Auf 155,33 Millionen Euro Umsatz kam die Aktie bis um 16:30 Uhr. Zu diesem Zeitpunkt waren am Vortag Papiere im Wert von 125,1 Millionen Euro gehandelt worden. Am 16. März 2015 wurde mit 96,07 Euro das Allzeit-Hoch der Daimler-Aktie erreicht. Das Allzeit-Tief seit dem Börsengang am 2. März 2009 liegt bei 17,20 Euro.

Analystenkommentare (via dpa-AFX)

08.02.2017 Citigroup senkt Daimler auf 'Neutral' - Ziel 73,50 Euro
Die US-Bank Citigroup hat Daimler von "Buy" auf "Neutral" abgestuft und das Kursziel von 80,00 auf 73,50 Euro gesenkt. Analyst Michael Tyndall strich die Papiere der Stuttgarter in einer Studie vom Mittwoch zudem von der "Focus List". Daimler halte zwar weiter seine Versprechen, es sei aber fraglich, ob dies den Anlegern reiche, so Tyndall. Der moderate Ausblick lasse jedenfalls kaum Spielraum für steigende Markterwartungen. Ein Anstieg des operativen Ergebnisses 2017 sei nämlich bereits fest eingeplant. Die Aktie erscheine zwar attraktiv bewertet, entscheidend sei in der Autobranche aber die Gewinndynamik./ag/mis Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Dieser Börsenbericht wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%