Deutsche Bank-Aktie - WKN 514000 Deutsche Bank bricht um 5,8 Prozent ein

Mit einer negativen Entwicklung von 5,8 Prozent gehörte die Aktie des Finanzdienstleisters Deutsche Bank zu den Verlustbringern des Tages. Der Anteilschein notierte bei Börsenschluss mit 13,91 Euro.
Update: 02.02.2018 - 17:45 Uhr
Deutsche Bank

FrankfurtEnttäuschung bei den Anlegern des Deutsche Bank-Anteilscheins. Bis zum Ende des Handelstages verlor die Aktie des Kreditinstituts 86 Cent, fiel auf den Stand von 13,91 Euro zurück und hatte sich damit im Vergleich zum Vortag um bemerkenswerte 5,85 Prozent verschlechtert.

Die Schweizer Bank Credit Suisse hat die Einstufung für Deutsche Bank nach Zahlen zum vierten Quartal auf "Neutral" mit einem Kursziel von 16 Euro belassen. Der Nettoverlust des Geldhauses sei höher als von der Credit Suisse erwartet ausgefallen, geht aus einer am Freitag vorliegenden Studie des Instituts hervor. Zudem dürften der höhere Kostenausblick und die fehlende Dividendenklarheit die Aktie kurzfristig belasten.

Im Dax gehörte der Wert mit 5,85 Prozent Minus zu den Verlustbringern des Tages. Der Anteilschein lag bei Handelsschluss auf Platz 30 am Ende des Index. Der Dax schloss bei 12.789 Punkten (minus 1,66 Prozent). Deshalb entwickelte sich die Deutsche Bank-Aktie schlechter als der Index, der sich um 215 Punkte und 1,66 Prozent verschlechterte.

Am Freitag den 02.02.2018 war die Aktie des Kreditinstituts zum Preis von 14,15 Euro in den Handel gestartet. Das Tageshoch betrug 14,26 Euro.

Die Deutsche Bank-Aktie lag bei Handelsschluss mit 21,4 Prozent erheblich unter dem 52-Wochen-Hoch, das 17,69 Euro beträgt. Es war am 9. Mai 2017 erreicht worden. Das 52-Wochen-Tief stammt vom 6. September 2017 und beträgt 13,11 Euro.

Auf 492,05 Millionen Euro Umsatz kam die Aktie bis um 17:45 Uhr. Zu diesem Zeitpunkt waren am Vortag Papiere im Wert von 212,6 Millionen Euro gehandelt worden. Am 14. Mai 2007 wurde mit 108,14 Euro das Allzeit-Hoch der Deutsche Bank-Aktie erreicht. Mit 8,83 Euro wurde das Allzeit-Tief am 30. September 2016 erreicht.

Analystenkommentare (via dpa-AFX)

01.02.2018 Credit Suisse belässt Deutsche Bank auf 'Neutral' - Ziel 16 Euro
Die Schweizer Bank Credit Suisse hat die Einstufung für Deutsche Bank vor Jahreszahlen auf "Neutral" mit einem Kursziel von 16 Euro belassen. Er habe seine Schätzungen für 2018 bis 2020 vor den Ergebnissen unverändert gelassen, schrieb Analyst Jon Peace in einer am Donnerstag vorliegenden Studie. Eine niedrigere Steuerquote werde geringere Einnahmen aus dem Handelsgeschäft ausgleichen können./bek7ajx Datum der Analyse: 01.02.2018 Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Dieser Börsenbericht wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Startseite

Mehr zu: Deutsche Bank-Aktie - WKN 514000 - Deutsche Bank bricht um 5,8 Prozent ein

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%