Deutsche Bank-Aktie - WKN 514000
Deutsche Bank fällt deutliche 2,9 Prozent

Die Aktie der Bank Deutsche Bank gehört heute mit einem Rückgang von 2,9 Prozent zu den Verlierern des Tages. Die Aktie notiert zuletzt mit 12,29 Euro.

FrankfurtEnttäuschung bei den Anlegern von Deutsche Bank. Aktuell fällt die Aktie des Kreditinstituts auf den Stand von 12,29 Euro zurück und hat sich damit im Vergleich zum Vortag um klare 2,92 Prozent verschlechtert.

Die US-Investmentbank Morgan Stanley hat das Kursziel für Deutsche Bank von 19,30 auf 15,00 Euro gesenkt und die Einstufung auf "Equal-weight" belassen. Ein kostspieliges Ausscheiden der Briten aus der EU werde auf die Ergebnisse der Banken drücken, schrieben die Analysten in einer Sektorstudie vom Donnerstag. Die Experten passten ihre Gewinnschätzungen an. Die Europäische Zentralbank könnte nun erneut mit Negativ-Zinsen reagieren, wovon vor allem die Kreditinstitute in Deutschland und in den EU-Peripherieländern betroffen sein dürften. Die Deutsche Bank habe es zudem noch besonders weit, um die neuen Kapitalanforderungen ab 2019 zu erfüllen.

Im Dax gehört der Anteilschein mit 2,92 Prozent Minus zu den Verlustbringern des Tages. Der Schein liegt auf Position 30 am Ende der Performance-Rangliste. Der Dax liegt derzeit bei 9.677 Punkten (plus 0,68 Prozent). Damit entwickelt sich die Deutsche Bank-Aktie schlechter als der Index.

Am Donnerstag ist die Deutsche Bank-Aktie zum Preis von 12,50 Euro in den Handel gestartet. Das Tageshoch beträgt 12,54 Euro.

Die Deutsche Bank-Aktie liegt mit 62,0 Prozent erheblich unter dem 52-Wochen-Hoch, das 32,31 Euro beträgt. Es war am 3. August 2015 erreicht worden. Das 52-Wochen-Tief stammt vom 27. Juni 2016 und beträgt 12,07 Euro.

Bis um 17:45 Uhr belief sich der Umsatz mit der Aktie auf 266,17 Millionen Euro. Zu diesem Zeitpunkt waren am Vortag Papiere im Wert von 185,0 Millionen Euro gehandelt worden. Das Allzeit-Hoch der Deutsche Bank-Aktie beträgt 108,14 Euro und war am 14. Mai 2007 erreicht worden. Mit 12,07 Euro wurde das Allzeit-Tief am 27. Juni 2016 erreicht.

Analystenkommentare (via dpa-AFX)

29.06.2016 UBS senkt Ziel für Deutsche Bank auf 12,50 Euro - 'Neutral'
Die Schweizer Großbank UBS hat das Kursziel für die Aktie der Deutschen Bank von 15,50 auf 12,50 Euro gesenkt und die Einstufung auf "Neutral" belassen. 2016 werde für die Bank extrem herausfordernd, schrieb Analyst Daniele Brupbacher in einer Studie vom Mittwoch. Gegenwind für die Erträge und auf das Maximum steigende Kosten für den Konzernumbau könnten dazu führen, dass das Institut lediglich die Gewinnschwelle erreichen werde. Die jüngsten Börsenturbulenzen träfen den Konzern hauptsächlich im Investmentbanking, im Privatkundengeschäft und in der Vermögensverwaltung. Der Experte kappte seine Schätzungen für den Gewinn je Aktie bis 2018. Das sehr niedrige Verhältnis von Aktienkurs zum Nettoinventarwert bedeute aber, dass ein etwas zu düsterer Ausblick eingepreist sei./ajx/fbr

Dieser Börsenbericht wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%