Deutsche Bank-Aktie - WKN 514000
Deutsche Bank mit deutlichen Kursverlusten von 2,4 Prozent

Mit einem Minus von 2,4 Prozent gehört der Wert der Bank Deutsche Bank heute zu den Verlustbringern des Tages. Zuletzt notiert der Wert mit 13,32 Euro.

FrankfurtAbwärts um 2,42 Prozent geht es mit dem Kurs von Deutsche Bank. Aktuell verliert der Wert des Kreditinstituts, der am vorigen Börsentag mit 13,65 Euro aus dem Handel gegangen ist, 33 Cent (2,42 Prozent). Zuletzt wird der Deutsche Bank-Wert mit 13,32 Euro notiert.

Die US-Investmentbank Goldman Sachs hat das Kursziel für Deutsche Bank von 14,10 auf 14,20 Euro angehoben und die Einstufung auf "Neutral" belassen. Trotz des sehr niedrigen Zinsumfelds seien die Dividendenrenditen vieler europäischer Banken immer noch recht hoch, schrieb Analyst Jernej Omahen in einer Branchenstudie vom Montag. Zu den Top-Instituten in dieser Hinsicht gehörten unter anderem ING, BNP Paribas, Santander und Lloyds. Für die Deutsche Bank erhöhte er seine Gewinnprognosen (EPS) für die Jahre 2018 und 2019 geringfügig.

Die Aktie gehört im Dax mit 2,42 Prozent Minus zu den Verlustbringern des Tages. Das Wertpapier liegt auf Position 26 im unteren Drittel des Index. Der Dax liegt derzeit bei 10.423 Punkten (minus 1,42 Prozent). Daher entwickelt sich die Deutsche Bank-Aktie schwächer als der Index.

Am Montag ist die Aktie der Bank zum Preis von 13,45 Euro in den Handel gestartet. Das Tageshoch beträgt 13,56 Euro.

Die Deutsche Bank-Aktie liegt mit 52,4 Prozent erheblich unter dem 52-Wochen-Hoch, das 27,98 Euro beträgt. Es war am 23. Oktober 2015 erreicht worden. Das 52-Wochen-Tief stammt vom 3. August 2016 und beträgt 11,06 Euro.

Auf 148,76 Millionen Euro Umsatz kam die Aktie bis um 17:45 Uhr. Zu diesem Zeitpunkt waren am Vortag Papiere im Wert von 253,5 Millionen Euro gehandelt worden. Am 14. Mai 2007 wurde mit 108,14 Euro das Allzeit-Hoch der Deutsche Bank-Aktie erreicht. Mit 11,06 Euro wurde das Allzeit-Tief am 3. August 2016 erreicht.

Analystenkommentare (via dpa-AFX)

05.09.2016 Kepler nimmt Deutsche Bank in 'Most Preferred List' auf - 'Buy'
Das Analysehaus Kepler Cheuvreux hat die Aktie der Deutschen Bank in ihre "Most Preferered List" aufgenommen und die Einstufung auf "Buy" mit einem Kursziel von 15,10 Euro belassen. Analyst Jacques-Henri Gaulard geht laut einer Branchenstudie vom Montag davon aus, dass die mit Basel IV angedachten neuen Eigenkapitalvorgaben für Europas Banken unter dem Druck der meisten europäischen Länder aufgeweicht werden dürften. Die Deutsche Bank wäre einer der größten Nutznießer einer solchen Entwicklung. Die derzeit guten Marktbedingungen für die Branche sollten sich zudem positiv auf die Bilanz der Bank im dritten Quartal auswirken./gl/tav Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Dieser Börsenbericht wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%