Deutsche Bank-Aktie - WKN 514000
Deutsche Bank verliert überdeutlich mit 7,9 Prozent

Die Aktie des Kreditinstituts Deutsche Bank gehört heute mit einem Rückgang von 7,9 Prozent zu den Verlustbringern des Tages. Die Aktie notiert zuletzt mit 17,63 Euro.

FrankfurtAbwärts geht es heute mit dem Wert von Deutsche Bank. Bis zur Stunde verliert der Wert des Kreditinstituts sehr deutliche 1,51 Euro und notiert mit 7,89 Prozent Minus im Vergleich zum Vortages-Schlusswert von 19,14 Euro. Zuletzt wird die Deutsche Bank-Aktie mit 17,63 Euro gehandelt.

Das Analysehaus S&P Global hat das Kursziel für Deutsche Bank nach Ankündigung einer Kapitalerhöhung von 19 auf 21 Euro angehoben und die Einstufung auf "Hold" belassen. Die komplett geänderte Strategie unterstreiche die schwierige Restrukturierung, schrieb Analyst Firdaus Ibrahim in einer Studie vom Montag. Mit der Kapitalaufstockung gehe das Institut die schwache Kapitalbasis an.

Der Wert gehört im Dax mit 7,89 Prozent Minus zu den Verlustbringern des Tages. Der Anteilschein liegt auf Position 30 am Ende der Performance-Rangliste. Der Dax liegt derzeit bei 11.960 Punkten (minus 0,56 Prozent). Daher entwickelt sich die Deutsche Bank-Aktie schlechter als der Index.

Am Montag ist die Aktie der Bank zum Preis von 17,90 Euro in den Handel gestartet. Das Tageshoch beträgt 18,25 Euro.

Die Deutsche Bank-Aktie liegt mit 11,7 Prozent deutlich unter dem 52-Wochen-Hoch, das 19,97 Euro beträgt. Es war am 26. Januar 2017 erreicht worden. Das 52-Wochen-Tief stammt vom 30. September 2016 und beträgt 9,90 Euro.

Auf 572,07 Millionen Euro Umsatz kam die Aktie bis um 17:45 Uhr. Zu diesem Zeitpunkt waren am Vortag Papiere im Wert von 338,9 Millionen Euro gehandelt worden. Das Allzeit-Hoch der Deutsche Bank-Aktie beträgt 108,14 Euro und war am 14. Mai 2007 erreicht worden. Das Allzeit-Tief seit dem Börsengang am 30. September 2016 liegt bei 9,90 Euro.

Analystenkommentare (via dpa-AFX)

27.02.2017 Goldman hebt Ziel für Deutsche Bank auf 18,40 Euro - 'Neutral'
Die US-Investmentbank Goldman Sachs hat das Kursziel für die Aktie der Deutschen Bank nach Zahlen zum Schlussquartal 2016 von 18,20 auf 18,40 Euro angehoben und die Einstufung auf "Neutral" belassen. Während mit BNP Paribas und HSBC die "unüblichen Verdächtigen" unter Europas Banken erneut überdurchschnittlich abgeschnitten hätten, habe die Deutsche Bank gelitten, schrieb Analyst Jernej Omahen in einer Branchenstudie vom Montag./gl/tav Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Dieser Börsenbericht wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%