Deutsche Bank-Aktie - WKN 514000
Deutsche Bank verzeichnet mit 0,8 Prozent geringe Verluste

Mit einer negativen Entwicklung von 0,8 Prozent gehört die Aktie der Bank Deutsche Bank heute zu den Verlustbringern des Tages. Aktuell notiert der Anteilschein mit 13,08 Euro.

FrankfurtDie Aktie des Kreditinstituts Deutsche Bank gehört mit einer negativen Entwicklung von geringen 0,76 Prozent zu den Verlierern des Tages. Im Vergleich zum gestrigen Handelsschluss von 13,18 Euro hat sie sich um 10 Cent minimal auf 13,08 Euro minimal verschlechtert.

Die britische Investmentbank HSBC hat die Einstufung für Deutsche Bank nach Quartalszahlen der US-Investmentbanken auf "Hold" mit einem Kursziel von 14 Euro belassen. Die Kennziffern der US-Wettbewerber ließen positive Rückschlüsse auf die jüngste Geschäftsentwicklung der europäischen Investmentbanken zu, schrieb Analyst Alevizos Alevizakos in einer Branchenstudie vom Freitag. Wegen anhaltender Marktanteilsverluste bleibe er für die Institute vom alten Kontinent aber vorsichtig gestimmt.

Der Wert gehört im Dax mit 0,76 Prozent Minus zu den Verlustbringern des Tages. Das Papier liegt auf Rang 26 im unteren Drittel des Index. Der Dax liegt derzeit bei 10.145 Punkten (minus 0,11 Prozent). Damit entwickelt sich die Deutsche Bank-Aktie schlechter als der Index.

Mit einem Preis von 13,13 Euro ist der Wert am Freitag in den Handel gegangen und erreichte zwischenzeitlich ein Tageshoch von 13,25 Euro.

Die Deutsche Bank-Aktie liegt mit 59,5 Prozent erheblich unter dem 52-Wochen-Hoch, das 32,31 Euro beträgt. Es war am 3. August 2015 erreicht worden. Das 52-Wochen-Tief stammt vom 8. Juli 2016 und beträgt 11,22 Euro.

Auf 80,88 Millionen Euro Umsatz kam die Aktie bis um 17:45 Uhr. Am vorausgehenden Handelstag wurden zur gleichen Zeit Papiere im Wert von 186,5 Millionen Euro gehandelt. Das Allzeit-Hoch der Deutsche Bank-Aktie beträgt 108,14 Euro und war am 14. Mai 2007 erreicht worden. Mit 11,22 Euro wurde das Allzeit-Tief am 8. Juli 2016 erreicht.

Analystenkommentare (via dpa-AFX)

21.07.2016 Commerzbank senkt Ziel für Deutsche Bank auf 16 Euro - 'Hold'
Die Commerzbank hat das Kursziel für Deutsche Bank vor Zahlen von 18 auf 16 Euro gesenkt, die Einstufung aber auf "Hold" belassen. Analyst Michael Dunst rechnet in einer Studie vom Donnerstag mit einer Kernkapitalquote von 10,9 Prozent zum Ende des zweiten Quartals. Sie läge unter den Markterwartungen und bliebe auch unter der Mindestanforderung zurück, die bis 2019 erfüllt werden müsse. Dunst bezog daher eine 50-prozentige Wahrscheinlichkeit einer Kapitalerhöhung in sein Bewertungsmodell mit ein./ag/zb Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Dieser Börsenbericht wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%