Deutsche Börse-Aktie - WKN 581005
Deutsche Börse mit geringen Kursverlusten von 0,9 Prozent

Die Aktie der Börse Deutsche Börse gehört heute mit einer negativen Entwicklung von 0,9 Prozent zu den Verlustbringern des Tages. Der Wert notiert zuletzt mit 72,51 Euro.

FrankfurtDie Aktie des Börsenunternehmens Deutsche Börse gehört mit einem Rückgang von minimalen 0,93 Prozent zu den Verlustbringern des Tages. Im Vergleich zum Vortagswert von 73,19 Euro hat sie sich um 68 Cent geringfügig auf 72,51 Euro geringfügig verschlechtert.

Die Investmentbank Equinet hat die Einstufung für Deutsche Börse nach den Monatszahlen der Eurex auf "Neutral" mit einem Kursziel von 79 Euro belassen. Der Juni sei an der Terminbörse stark gewesen, schrieb Analyst Philipp Häßler in einer Studie vom Montag. Er sieht aber ein erhöhtes Risiko für den Zusammenschluss mit der Londoner Börse LSE zu den bisherigen Konditionen.

Das Wertpapier gehört im Dax mit 0,93 Prozent Minus zu den Verlustbringern des Tages. Der Wert liegt auf Rang 18 im Mittelfeld der Performance-Rangliste. Der Dax liegt derzeit bei 9.720 Punkten (minus 0,57 Prozent). Daher entwickelt sich die Deutsche Börse-Aktie schwächer als der Index.

Mit einem Preis von 73,43 Euro ist der Wert am Montag in den Handel gegangen und erreichte zwischenzeitlich ein Tageshoch von 73,55 Euro.

Die Deutsche Börse-Aktie liegt mit 17,0 Prozent deutlich unter dem 52-Wochen-Hoch, das 87,41 Euro beträgt. Es war am 20. Juli 2015 erreicht worden. Das 52-Wochen-Tief stammt vom 12. Februar 2016 und beträgt 69,80 Euro.

Bis um 17:45 Uhr belief sich der Umsatz mit der Aktie auf 21,83 Millionen Euro. Am vorausgehenden Handelstag wurden zur gleichen Zeit Papiere im Wert von 22,7 Millionen Euro gehandelt. Am 6. Dezember 2007 wurde mit 136,32 Euro das Allzeit-Hoch der Deutsche Börse-Aktie erreicht. Mit 14,89 Euro wurde das Allzeit-Tief am 22. März 2001 erreicht.

Analystenkommentare (via dpa-AFX)

28.06.2016 DZ Bank belässt Deutsche Börse auf 'Kaufen' - fairer Wert 85 Euro
Die DZ Bank hat die Einstufung für Deutsche Börse nach der Brexit-Entscheidung auf "Kaufen" mit einem fairen Wert von 85 Euro belassen. Eine Fusion mit der London Stock Exchange sei durch den Brexit noch unwahrscheinlicher und unattraktiver geworden, schrieb Analyst Thorsten Wenzel in einer Studie vom Dienstag. Ein zügiger Abbruch des von der Deutschen Börse schlecht getimten Fusionsanlaufs erlaube es, sich wieder auf das Erreichen der ehrgeizigen Wachstumsziele zu konzentrieren./mzs/edh

Dieser Börsenbericht wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%