Deutsche Börse-Aktie - WKN 581005
Deutsche Börse mit wenig Bewegung

Die Aktie der Börse Deutsche Börse zeigt wenig Änderung. Zuletzt wird der Anteilschein mit 70,63 Euro gehandelt.

FrankfurtUnbedeutend bergauf geht es mit dem Kurs der Deutsche Börse. Aktuell gewinnt der Wert des Börsenunternehmens 20 Cent (0,28 Prozent) im Vergleich zum Schlusswert von 70,43 Euro des Vortages. Zuletzt wird die Deutsche Börse-Aktie mit 70,63 Euro gehandelt.

Das Analysehaus Independent Research hat das Kursziel für Deutsche Börse von 83 auf 78 Euro gesenkt, die Einstufung aber auf "Halten" belassen. Der Brexit ändere zwar nichts an der strategischen Logik der Fusion mit der Börse London, schrieb Analyst Markus Rießelmann in einer Studie vom Donnerstag. Allerdings sei wegen des Brexit-Votums das behördliche Genehmigungsrisiko gestiegen.

Der Anteilschein gehört im Dax mit 0,28 Prozent Plus zu den Gewinnbringern des Tages. Das Papier liegt auf Rang 23 im unteren Drittel der Performance-Rangliste. Der Dax liegt derzeit bei 9.427 Punkten (plus 0,58 Prozent). Daher entwickelt sich die Deutsche Börse-Aktie schlechter als der Index.

Am Donnerstag ist die Deutsche Börse-Aktie zum Preis von 70,99 Euro in den Handel gestartet. Das Tageshoch beträgt 71,39 Euro.

Die Deutsche Börse-Aktie liegt mit 19,2 Prozent deutlich unter dem 52-Wochen-Hoch, das 87,41 Euro beträgt. Es war am 20. Juli 2015 erreicht worden. Das 52-Wochen-Tief stammt vom 6. Juli 2016 und beträgt 69,60 Euro.

Auf 25,48 Millionen Euro Umsatz kam die Aktie bis um 17:45 Uhr. Am vorausgehenden Handelstag wurden zur gleichen Zeit Papiere im Wert von 31,6 Millionen Euro gehandelt. Am 6. Dezember 2007 wurde mit 136,32 Euro das Allzeit-Hoch der Deutsche Börse-Aktie erreicht. Mit 14,89 Euro wurde das Allzeit-Tief am 22. März 2001 erreicht.

Analystenkommentare (via dpa-AFX)

04.07.2016 Equinet belässt Deutsche Börse auf 'Neutral' - Ziel 79 Euro
Die Investmentbank Equinet hat die Einstufung für Deutsche Börse nach den Monatszahlen der Eurex auf "Neutral" mit einem Kursziel von 79 Euro belassen. Der Juni sei an der Terminbörse stark gewesen, schrieb Analyst Philipp Häßler in einer Studie vom Montag. Er sieht aber ein erhöhtes Risiko für den Zusammenschluss mit der Londoner Börse LSE zu den bisherigen Konditionen./ag/ Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Dieser Börsenbericht wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%