Deutsche Börse-Aktie - WKN 581005
Deutsche Börse verzeichnet mit 0,9 Prozent geringe Verluste

Mit einem Minus von 0,9 Prozent gehört der Anteilschein der Börse Deutsche Börse heute zu den Verlierern des Tages. Zuletzt wird der Wert mit 78,44 Euro gehandelt.

FrankfurtKaum spürbar bergab geht es mit dem Kurs der Deutsche Börse. Derzeit verliert der Wert des Börsenunternehmens, der beim letzten Börsenschluss mit 79,18 Euro notierte, 74 Cent (0,93 Prozent). Zuletzt wird die Deutsche Börse-Aktie mit 78,44 Euro gehandelt.

Das Analysehaus Independent Research hat das Kursziel für Deutsche Börse nach weiteren Details zur geplanten Fusion mit der London Stock Exchange (LSE) von 81 auf 83 Euro angehoben und die Einstufung auf "Halten" belassen. Wenngleich er ein Zusammengehen beider Börsenbetreiber befürworte, sei die Transaktion wegen vieler nötiger Genehmigungen keineswegs sicher, schrieb Analyst Markus Rießelmann in einer Studie vom Freitag. Das neue Kursziel begründete er mit der gestiegenen Branchenbewertung.

Im Dax gehört das Wertpapier mit 0,93 Prozent Minus zu den Verlustbringern des Tages. Das Papier liegt auf Rang 15 im Mittelfeld des Index. Der Dax liegt derzeit bei 10.098 Punkten (minus 1,08 Prozent). Damit entwickelt sich die Deutsche Börse-Aktie unbedeutend besser als der Index.

Mit einem Preis von 79,28 Euro ist der Wert am Freitag in den Handel gegangen und erreichte zwischenzeitlich ein Tageshoch von 79,63 Euro.

Die Deutsche Börse-Aktie liegt mit 10,3 Prozent deutlich unter dem 52-Wochen-Hoch, das 87,41 Euro beträgt. Es war am 20. Juli 2015 erreicht worden. Das 52-Wochen-Tief stammt vom 12. Februar 2016 und beträgt 69,80 Euro.

Auf 22,01 Millionen Euro Umsatz kam die Aktie bis um 17:45 Uhr. Zu diesem Zeitpunkt waren am Vortag Papiere im Wert von 25,9 Millionen Euro gehandelt worden. Das Allzeit-Hoch der Deutsche Börse-Aktie beträgt 136,32 Euro und war am 6. Dezember 2007 erreicht worden. Mit 14,89 Euro wurde das Allzeit-Tief am 22. März 2001 erreicht.

Analystenkommentare (via dpa-AFX)

02.06.2016 UBS belässt Deutsche Börse auf 'Buy'
Die Schweizer Großbank UBS hat die Deutsche Börse auf "Buy" belassen. Im Mai seien die durchschnittlichen täglichen Handelsvolumina an den von ihm beobachteten europäischen Börsen gesunken, schrieb Analyst Michael Werner in einer Studie vom Donnerstag. Allerdings seien die Deutschen von dieser Entwicklung am wenigsten betroffen, so dass er an seiner Einschätzung der Aktien festhalte./la/gl

Dieser Börsenbericht wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%