Deutsche Post-Aktie - WKN 555200
Deutsche Post fällt mit 1,1 Prozent gering

Der Wert des Paketversenders Deutsche Post gehört heute mit einem Rückgang von 1,1 Prozent zu den Verlustbringern des Tages. Aktuell wird die Aktie mit 34,05 Euro gehandelt.

FrankfurtDie Aktionäre von Deutsche Post haben keinen Grund zur Freude. Bislang gibt der Anteilschein des Logistikkonzerns deutlich nach. Derzeit erreicht das Papier den aktuellen Stand von 34,05 Euro und hat sich damit im Vergleich zum letzten Schlusskurs um 1,09 Prozent verschlechtert.

Das Analysehaus Warburg Research hat das Kursziel für Deutsche Post nach Zahlen von 36,00 auf 38,50 Euro angehoben und die Einstufung auf "Buy" belassen. Der Logistikkonzern sei auf guten Wege, seine selbstgesteckten Ziele zu erreichen, schrieb Analyst Christian Cohrs in einer Studie vom Donnerstag. Das zweite Quartal sei etwas besser als erwartet ausgefallen. Er habe seine Ergebnisschätzungen nun angepasst. Das neue Kursziel spiegele außerdem die angepassten Prognosen für die Kapitalkosten wider.

Im Dax gehört der Wert mit 1,09 Prozent Minus zu den Verlustbringern des Tages. Der Anteilschein liegt auf Rang 16 im Mittelfeld des Index. Der Dax liegt derzeit bei 12.006 Punkten (minus 1,22 Prozent). Damit entwickelt sich die Deutsche Post-Aktie unbedeutend besser als der Index.

Mit einem Preis von 34,42 Euro ist die Aktie am Donnerstag in den Handel gegangen und erreichte zwischenzeitlich ein Tageshoch von 34,50 Euro.

Die Deutsche Post-Aktie liegt mit 2,1 Prozent geringfügig unter dem 52-Wochen-Hoch, das 34,78 Euro beträgt. Es war am 8. August 2017 erreicht worden. Das 52-Wochen-Tief stammt vom 7. Oktober 2016 und beträgt 26,96 Euro.

Auf 59,28 Millionen Euro Umsatz kam die Aktie bis um 17:45 Uhr. Zu diesem Zeitpunkt waren am Vortag Papiere im Wert von 60,8 Millionen Euro gehandelt worden. Das Allzeit-Hoch der Deutsche Post-Aktie beträgt 34,78 Euro und war am 8. August 2017 erreicht worden. Das Allzeit-Tief seit dem Börsengang am 9. März 2009 liegt bei 6,60 Euro.

Analystenkommentare (via dpa-AFX)

09.08.2017 Goldman belässt Deutsche Post auf 'Conviction Buy List'
Die US-Investmentbank Goldman Sachs hat die Aktie der Deutschen Post nach Zahlen auf der "Conviction Buy List" mit einem Kursziel von 38 Euro belassen. Der Logistikkonzern habe starke Resultate präsentiert und das siebte Rekordquartal in Folge geschafft, schrieb Analyst Matija Gergolet in einer Studie vom Mittwoch. Der Free Cashflow sei trotz eines beschleunigten Ergebniswachstums (Ebit) stabil geblieben./ck/edh Datum der Analyse: 09.08.2017 Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Dieser Börsenbericht wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%