Deutsche Post-Aktie - WKN 555200
Deutsche Post gewinnt 1,5 Prozent

Mit einer Steigerung von 1,5 Prozent gehört der Anteilschein des Logistikkonzerns Deutsche Post heute zu den Performance-Besten des Tages. Zuletzt wird der Anteilschein mit 34,75 Euro gehandelt.

FrankfurtFreude bei den Anlegern von Deutsche Post. Bisher kann die Aktie im Vergleich zu den anderen Werten im Index klar zulegen. Zuletzt erreicht der Wert des Logistikkonzerns den aktuellen Stand von 34,75 Euro und kann sich damit im Vergleich zum Vortagswert um 1,49 Prozent verbessern.

Das US-Analysehaus Bernstein Research hat die Einstufung für Deutsche Post auf "Market-Perform" mit einem Kursziel von 32,50 Euro belassen. Die Post habe starke Ergebnisse für das zweite Quartal vorgelegt, schrieb Analyst Daniel Roeska in einer Studie vom Montag. Das Expressgeschäft bleibe der Star und der Bereich Luft- und Seefracht das Problemkind. Roeska ließ seine Schätzungen weitgehend unverändert.

Der Wert gehört im Dax mit 1,49 Prozent Plus zu den Gewinnbringern des Tages. Der Anteilschein liegt auf Rang zwölf im Mittelfeld des Index. Der Dax liegt derzeit bei 12.182 Punkten (plus 1,4 Prozent). Daher entwickelt sich die Deutsche Post-Aktie unbedeutend besser als der Index.

Mit einem Preis von 34,39 Euro ist der Anteilschein am Montag in den Handel gegangen und erreichte zwischenzeitlich ein Tageshoch von 34,80 Euro.

Die Deutsche Post-Aktie liegt mit 0,1 Prozent geringfügig unter dem 52-Wochen-Hoch, das 34,78 Euro beträgt. Es war am 8. August 2017 erreicht worden. Das 52-Wochen-Tief stammt vom 7. Oktober 2016 und beträgt 26,96 Euro.

Bis um 17:45 Uhr belief sich der Umsatz mit der Aktie auf 59,03 Millionen Euro. Zu diesem Zeitpunkt waren am Vortag Papiere im Wert von 86,8 Millionen Euro gehandelt worden. Am 8. August 2017 wurde mit 34,78 Euro das Allzeit-Hoch der Deutsche Post-Aktie erreicht. Mit 6,60 Euro wurde das Allzeit-Tief am 9. März 2009 erreicht.

Analystenkommentare (via dpa-AFX)

11.08.2017 HSBC hebt Ziel für Deutsche Post auf 38,70 Euro - 'Buy'
Die britische Investmentbank HSBC hat das Kursziel für Deutsche Post nach Zahlen zum zweiten Quartal von 36,00 auf 38,70 Euro angehoben und die Einstufung auf "Buy" belassen. Die guten Resultate des Logistikkonzerns sollten als Kurstreiber für die im ersten Halbjahr unterbewertete Aktie fungieren, schrieb Analyst Edward Stanford in einer Studie vom Freitag. Der Experte erhöhte seine Gewinnschätzungen (EPS) für die Jahre 2017 bis 2019./edh/zb Datum der Analyse: 11.08.2017 Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Dieser Börsenbericht wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%