Deutsche Post-Aktie - WKN 555200 Deutsche Post gewinnt 1,7 Prozent

Die Aktie des Logistikkonzerns Deutsche Post gehörte mit einem Plus von 1,7 Prozent zu den Performance-Besten des Tages. Beim Handelsende wurde der Wert mit 36,50 Euro notiert.
Update: 10.04.2018 - 17:45 Uhr
Deutsche Post

FrankfurtFreude bei den Aktionären des Deutsche Post-Papieres. Bis zum Handelsende konnte die Aktie im Vergleich zu den anderen Werten im Index gut zulegen. Zuletzt erreichte der Anteilschein des Paketversenders den Stand von 36,50 Euro und konnte sich damit im Vergleich zum Vortagesschlusskurs um 1,67 Prozent verbessern.

Im Dax gehörte die Aktie mit 1,67 Prozent Plus zu den Gewinnbringern des Tages. Der Anteilschein lag bei Ende des Parketthandels auf Platz 9 im oberen Drittel des Index. Der Dax schloss bei 12.401 Punkten (plus 1,14 Prozent). Damit entwickelte sich die Deutsche Post-Aktie stärker als der Index, der sich um 1,14 Prozent und 140 Punkte verbesserte.

Mit einem Preis von 36,03 Euro war der Wert am Dienstag den 10.04.2018 in den Handel gegangen und erreichte zwischenzeitlich ein Tageshoch von 36,54 Euro.

Die Deutsche Post-Aktie lag bei Ende des Parketthandels mit 11,8 Prozent deutlich unter dem 52-Wochen-Hoch, das 41,36 Euro beträgt. Es war am 20. Dezember 2017 erreicht worden. Das 52-Wochen-Tief stammt vom 20. April 2017 und beträgt 30,52 Euro.

Auf 99,52 Millionen Euro Umsatz kam die Aktie bis um 17:45 Uhr. Am vorausgehenden Handelstag wurden zur gleichen Zeit Papiere im Wert von 64,8 Millionen Euro gehandelt. Am 20. Dezember 2017 wurde mit 41,36 Euro das Allzeit-Hoch der Deutsche Post-Aktie erreicht. Das Allzeit-Tief seit dem Börsengang am 9. März 2009 lag bei 6,60 Euro.

Analystenkommentare (via dpa-AFX)

06.04.2018 Commerzbank belässt Deutsche Post auf 'Buy' - Ziel 41 Euro
Die Commerzbank hat die Einstufung für Deutsche Post angesichts der bevorstehenden Einführung eines neuen Technologie-Segments auf "Buy" mit einem Kursziel von 41 Euro belassen. Damit solle die Erfolgsgeschichte des StreetScooters vorangetrieben werden, schrieb Analyst Adrian Pehl in einer am Freitag vorliegenden Studie. Dass die Post eine eigene Sparte dafür schaffe, zeige das Potential des Fahrzeugs./ajx/bek Datum der Analyse: 06.04.2018 Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Dieser Börsenbericht wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Startseite

Mehr zu: Deutsche Post-Aktie - WKN 555200 - Deutsche Post gewinnt 1,7 Prozent

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%