Deutsche Post-Aktie - WKN 555200
Deutsche Post mit geringen Kursverlusten von 1,2 Prozent

Der Wert des Briefeversenders Deutsche Post gehört heute mit einer negativen Entwicklung von 1,2 Prozent zu den Verlustbringern des Tages. Zuletzt wird der Anteilschein mit 32,47 Euro gehandelt.

FrankfurtEnttäuschung bei den Anlegern von Deutsche Post. Aktuell fällt die Aktie des Briefeversenders auf den Stand von 32,47 Euro zurück und hat sich damit im Vergleich zum Vortag um deutliche 1,23 Prozent verschlechtert.

Die Deutsche Bank hat die Einstufung für Deutsche Post auf "Buy" belassen. Nach einem starken Auftakt dürften sich die Frachtvolumina im Transport- und Logistiksektor in diesem Jahr wohl besser entwickeln als gedacht, schrieb Analyst Jose-Francisco Ruiz in einer Studie vom Donnerstag. Der Experte hob seine Schätzungen für Luftfracht und den Transport zu Wasser.

Im Dax gehört der Anteilschein mit 1,23 Prozent Minus zu den Verlustbringern des Tages. Der Schein liegt auf Rang 22 im unteren Drittel der Performance-Rangliste. Der Dax liegt derzeit bei 12.696 Punkten (minus 0,86 Prozent). Damit entwickelt sich die Deutsche Post-Aktie schwächer als der Index.

Am Donnerstag ist die Aktie des Paketversenders zum Preis von 32,81 Euro in den Handel gestartet. Das Tageshoch beträgt 33,00 Euro.

Die Deutsche Post-Aktie liegt mit 2,9 Prozent geringfügig unter dem 52-Wochen-Hoch, das 33,43 Euro beträgt. Es war am 14. Juni 2017 erreicht worden. Das 52-Wochen-Tief stammt vom 27. Juni 2016 und beträgt 23,50 Euro.

Auf 82,78 Millionen Euro Umsatz kam die Aktie bis um 17:45 Uhr. Zu diesem Zeitpunkt waren am Vortag Papiere im Wert von 131,1 Millionen Euro gehandelt worden. Das Allzeit-Hoch der Deutsche Post-Aktie beträgt 33,43 Euro und war am 14. Juni 2017 erreicht worden. Mit 6,60 Euro wurde das Allzeit-Tief am 9. März 2009 erreicht.

Analystenkommentare (via dpa-AFX)

31.05.2017 Barclays belässt Deutsche Post auf 'Overweight' - Ziel 37 Euro
Die britische Investmentbank Barclays hat die Aktien der Deutschen Post auf "Overweight" mit einem Kursziel von 37 Euro belassen. Das Volumenwachstum in der europäischen Logistikbranche habe sich im ersten Quartal überwiegend beschleunigt, schrieb Analyst Mark McVicar in einer Branchenstudie vom Mittwoch./mis/ag Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Dieser Börsenbericht wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%