Deutsche Post-Aktie - WKN 555200
Deutsche Post mit wenig Bewegung

Ohne große Bewegung zeigt sich heute der Anteilschein des Briefeversenders Deutsche Post . Zuletzt wird der Anteilschein mit 28,65 Euro gehandelt.

FrankfurtDie Aktie des Briefeversenders Deutsche Post gehört mit einer negativen Entwicklung von geringen 0,23 Prozent zu den Verlustbringern des Tages. Im Vergleich zum Schlusskurs des Vortages von 28,71 Euro hat sie sich um 7 Cent minimal auf 28,65 Euro minimal verschlechtert.

Die US-Investmentbank Goldman Sachs hat die Einstufung für Deutsche Post nach Zahlen auf der "Conviction Buy List" mit einem Kursziel von 36 Euro belassen. Der Logistikkonzern habe im dritten Quartal erneut ein Rekordergebnis hingelegt, schrieb Analyst Matija Gergolet in einer Studie vom Mittwoch. Sowohl das operative Ergebnis als auch der Gewinn je Aktie hätten die Erwartungen übertroffen. Insgesamt hätten alle Sparten des Konzerns ein starkes Wachstum verzeichnet. Auch die bestätigte Prognose dürfte positiv aufgenommen werden.

Das Wertpapier gehört im Dax mit 0,23 Prozent Minus zu den Verlustbringern des Tages. Die Aktie liegt auf Rang 19 im Mittelfeld der Performance-Rangliste. Der Dax liegt derzeit bei 10.636 Punkten (plus 1,46 Prozent). Daher entwickelt sich die Deutsche Post-Aktie schwächer als der Index.

Mit einem Preis von 28,00 Euro ist der Wert am Mittwoch in den Handel gegangen und erreichte zwischenzeitlich ein Tageshoch von 28,77 Euro.

Die Deutsche Post-Aktie liegt mit 1,2 Prozent geringfügig unter dem 52-Wochen-Hoch, das 29,00 Euro beträgt. Es war am 8. September 2016 erreicht worden. Das 52-Wochen-Tief stammt vom 11. Februar 2016 und beträgt 19,55 Euro.

Auf 145,52 Millionen Euro Umsatz kam die Aktie bis um 17:45 Uhr. Zu diesem Zeitpunkt waren am Vortag Papiere im Wert von 81,4 Millionen Euro gehandelt worden. Am 13. April 2015 wurde mit 31,19 Euro das Allzeit-Hoch der Deutsche Post-Aktie erreicht. Das Allzeit-Tief seit dem Börsengang am 9. März 2009 liegt bei 6,60 Euro.

Analystenkommentare (via dpa-AFX)

08.11.2016 Commerzbank belässt Deutsche Post auf 'Buy' - Ziel 33 Euro
Die Commerzbank hat die Einstufung für Deutsche Post nach Zahlen für das dritte Quartal auf "Buy" mit einem Kursziel von 33 Euro belassen. Angetrieben vom Brief- und Paketgeschäft sowie der Kontraktlogistik habe der Konzern beim operativen Gewinn (Ebit) die Erwartungen um 3 Prozent übertroffen, schrieb Analyst Adrian Pehl in einer Studie vom Dienstag. Er sprach von einem insgesamt soliden Zwischenbericht und sieht die Post auf gutem Weg, die Markterwartungen für 2016 zu erfüllen./tih/edh Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Dieser Börsenbericht wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%