Deutsche Post-Aktie - WKN 555200
Deutsche Post verzeichnet mit 0,9 Prozent geringe Verluste

Der Anteilschein des Paketversenders Deutsche Post gehört heute mit einem Rückgang von 0,9 Prozent zu den Verlierern des Tages. Zuletzt notiert die Aktie mit 31,23 Euro.

FrankfurtUnbedeutend nach unten geht es mit dem Kurs der Deutsche Post. Derzeit verliert der Wert des Briefeversenders, der beim letzten Börsenschluss mit 31,52 Euro notierte, 30 Cent (0,94 Prozent). Zuletzt wird die Deutsche Post-Aktie mit 31,23 Euro gehandelt.

Die Commerzbank hat die Einstufung für Deutsche Post mit Blick auf Medienberichte über eine Kooperation mit Amazon im Geschäft mit Lebensmittelbelieferungen auf "Hold" mit einem Kursziel von 33 Euro belassen. Dass sich Amazon von der Post-Tochter DHL nicht weg bewege und stattdessen den Schulterschluss in neuen Geschäftsfeldern suche, sei eindeutig eine gute Nachricht, schrieb Analyst Adrian Pehl in einer Studie vom Mittwoch.

Im Dax gehört der Wert mit 0,94 Prozent Minus zu den Verlustbringern des Tages. Das Papier liegt auf Platz 23 im unteren Drittel der Performance-Rangliste. Der Dax liegt derzeit bei 11.914 Punkten (minus 0,4 Prozent). Daher entwickelt sich die Deutsche Post-Aktie schlechter als der Index.

Mit einem Preis von 31,35 Euro ist der Anteilschein am Mittwoch in den Handel gegangen und erreichte zwischenzeitlich ein Tageshoch von 31,39 Euro.

Die Deutsche Post-Aktie liegt mit 5,2 Prozent deutlich unter dem 52-Wochen-Hoch, das 32,95 Euro beträgt. Es war am 1. März 2017 erreicht worden. Das 52-Wochen-Tief stammt vom 7. April 2016 und beträgt 23,36 Euro.

Auf 65,36 Millionen Euro Umsatz kam die Aktie bis um 17:45 Uhr. Am vorausgehenden Handelstag wurden zur gleichen Zeit Papiere im Wert von 73,0 Millionen Euro gehandelt. Das Allzeit-Hoch der Deutsche Post-Aktie beträgt 32,95 Euro und war am 1. März 2017 erreicht worden. Mit 6,60 Euro wurde das Allzeit-Tief am 9. März 2009 erreicht.

Analystenkommentare (via dpa-AFX)

20.03.2017 Jefferies belässt Deutsche Post auf 'Hold' - Ziel 30 Euro
Das Analysehaus Jefferies hat die Einstufung für Deutsche Post auf "Hold" mit einem Kursziel von 30 Euro belassen. Der deutsche Logistikkonzern schneide in der Branche weiterhin am besten ab, schrieb Analyst David Kerstens in einer Studie vom Montag. Er verwies auf eine überdurchschnittliche Entwicklung in den Express- und Supply-Chain-Bereichen. Dagegen lasse eine Erholung im Frachtgeschäft wohl länger auf sich warten./tih/gl Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Dieser Börsenbericht wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%