Deutsche Post-Aktie - WKN 555200
Deutsche Post verzeichnet mit 2,5 Prozent deutliche Verluste

Der Anteilschein des Briefeversenders Deutsche Post gehört heute mit einem Rückgang von 2,5 Prozent zu den Verlustbringern des Tages. Der Wert notiert zuletzt mit 31,39 Euro.

FrankfurtDie Anleger von Deutsche Post haben keinen Grund zur Freude. Bislang gibt die Aktie des Paketversenders klar nach. Derzeit erreicht das Papier den aktuellen Stand von 31,39 Euro und hat sich damit im Vergleich zum letzten Schlusskurs um 2,49 Prozent verschlechtert.

Das Analysehaus RBC Capital hat die Einstufung für Deutsche Post nach Jahreszahlen auf "Outperform" mit einem Kursziel von 33 Euro belassen. Die Kennziffern für 2016 und der Ausblick auf 2017 hätten den Markterwartungen weitgehend entsprochen, schrieb Analyst Damian Brewer in einer Studie vom Mittwoch. Positiv überrascht habe der Logistikkonzern mit seinem angehobenen Dividendenvorschlag für das abgelaufene Jahr von 1,05 Euro je Aktie.

Der Anteilschein gehört im Dax mit 2,49 Prozent Minus zu den Verlustbringern des Tages. Der Wert liegt auf Position 29 in der Schlussgruppe des Index. Der Dax liegt derzeit bei 11.979 Punkten (plus 0,1 Prozent). Daher entwickelt sich die Deutsche Post-Aktie schwächer als der Index.

Mit einem Preis von 31,50 Euro ist der Anteilschein am Mittwoch in den Handel gegangen und erreichte zwischenzeitlich ein Tageshoch von 31,62 Euro.

Die Deutsche Post-Aktie liegt mit 4,7 Prozent geringfügig unter dem 52-Wochen-Hoch, das 32,95 Euro beträgt. Es war am 1. März 2017 erreicht worden. Das 52-Wochen-Tief stammt vom 8. März 2016 und beträgt 22,24 Euro.

Bis um 17:45 Uhr belief sich der Umsatz mit der Aktie auf 167,98 Millionen Euro. Am vorausgehenden Handelstag wurden zur gleichen Zeit Papiere im Wert von 36,5 Millionen Euro gehandelt. Das Allzeit-Hoch der Deutsche Post-Aktie beträgt 32,95 Euro und war am 1. März 2017 erreicht worden. Mit 6,60 Euro wurde das Allzeit-Tief am 9. März 2009 erreicht.

Analystenkommentare (via dpa-AFX)

02.03.2017 Baader Bank belässt Deutsche Post auf 'Buy' - Ziel 31 Euro
Die Baader Bank hat die Aktie der Deutschen Post vor den am 8. März erwarteten Jahreszahlen auf "Buy" mit einem Kursziel von 31 Euro belassen. Er rechne mit einem operativen Ergebnis (Ebit) von 3,49 Milliarden Euro, was innerhalb der vom Logistikkonzern angepeilten Zielspanne liege, schrieb Analyst Christian Obst in einer Studie vom Donnerstag. Der Ausblick dürfte laut dem Experten einen positiven Grundton haben./tih/ck Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Dieser Börsenbericht wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%