Deutsche Telekom-Aktie - WKN 555750
Deutsche Telekom gewinnt mit 0,5 Prozent geringfügig

Mit einer Steigerung von 0,5 Prozent gehörte der Wert des Telekommunikationsanbieters Deutsche Telekom zu den Gewinnern des Tages. Bei Ende des Parketthandels wurde der Wert mit 15,70 Euro notiert.

FrankfurtDer Anteilschein des TK-Anbieters Deutsche Telekom gehörte bei Handelsschluss mit einer positiven Entwicklung von 0,54 Prozent zu den im Prinzip unveränderten Werten des Tages. Im Vergleich zum Vortagesschlusskurs von 15,61 Euro konnte sie sich unmerklich um 9 Cent auf 15,70 Euro verbessern.

Die Aktie gehörte im Dax mit 0,54 Prozent Plus zu den Gewinnbringern des Tages. Das Wertpapier lag bei Ende des Parketthandels auf Platz 9 im oberen Drittel des Index. Der Dax schloss bei 12.596 Punkten (unverändert 0,01 Prozent). Damit entwickelte sich die Deutsche Telekom-Aktie stärker als der Index, der praktisch unverändert bleibt.

Mit einem Preis von 15,62 Euro war der Anteilschein am Dienstag den 26.09.2017 in den Handel gegangen und erreichte zwischenzeitlich ein Tageshoch von 15,72 Euro.

Die Deutsche Telekom-Aktie lag bei Ende des Parketthandels mit 13,5 Prozent deutlich unter dem 52-Wochen-Hoch, das 18,15 Euro beträgt. Es war am 23. Mai 2017 erreicht worden. Das 52-Wochen-Tief stammt vom 13. Oktober 2016 und beträgt 14,06 Euro.

Auf 61,16 Millionen Euro Umsatz kam die Aktie bis um 17:45 Uhr. Am vorausgehenden Handelstag wurden zur gleichen Zeit Papiere im Wert von 109,7 Millionen Euro gehandelt. Das Allzeit-Hoch der Deutsche Telekom-Aktie betrug 104,90 Euro und war am 6. März 2000 erreicht worden. Mit 7,69 Euro wurde das Allzeit-Tief am 5. Juni 2012 erreicht.

Analystenkommentare (via dpa-AFX)

25.09.2017 Bernstein belässt Deutsche Telekom auf 'Market-Perform'
Das US-Analysehaus Bernstein Research hat die Einstufung für Deutsche Telekom nach einer Kooperation mit der chinesischen Huawei auf "Market-Perform" mit einem Kursziel von 16,45 Euro belassen. Beide Unternehmen hätten jüngst bei einem Versuch zur Nutzung mehrerer Sende- und Empfangsantennen in Berlin Übertragungsgeschwindigkeiten von 750 Megabyte pro Sekunde erreicht, schrieb Analyst Dhananjay Mirchandani in einer Studie vom Montag./bek/mis Datum der Analyse: 25.09.2017 Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Dieser Börsenbericht wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%