Deutsche Telekom-Aktie - WKN 555750
Deutsche Telekom mit wenig Bewegung

Ohne große Bewegung zeigte sich der Anteilschein des Mobilfunkunternehmens Deutsche Telekom . Bei Handelsschluss notierte der Wert mit 15,41 Euro.

FrankfurtIm Vergleich zum Vortag von 15,41 Euro konnte sich die Aktie des Mobilfunkunternehmens Deutsche Telekom bis zum Ende des Parketthandels nicht verbessern.

Im Dax gehörte der Wert am Ende des Handelstages zu den Gewinn-neutralen Werten des Tages. Der Anteilschein lag am Ende des Handelstages auf Position 14 im Mittelfeld des Index. Der Dax schloss bei 13.003 Punkten (unverändert 0,09 Prozent). Damit entwickelte sich die Deutsche Telekom-Aktie unbedeutend schwächer als der Index, der sich um 12 Punkte und 0,09 Prozent verbesserte.

Mit einem Preis von 15,43 Euro war die Aktie am Montag den 23.10.2017 in den Handel gegangen und erreichte zwischenzeitlich ein Tageshoch von 15,60 Euro.

Die Deutsche Telekom-Aktie lag am Ende des Handelstages mit 15,1 Prozent deutlich unter dem 52-Wochen-Hoch, das 18,15 Euro beträgt. Es war am 23. Mai 2017 erreicht worden. Das 52-Wochen-Tief stammt vom 10. November 2016 und beträgt 14,16 Euro.

Auf 82,77 Millionen Euro Umsatz kam die Aktie bis um 17:45 Uhr. Am vorausgehenden Handelstag wurden zur gleichen Zeit Papiere im Wert von 89,0 Millionen Euro gehandelt. Das Allzeit-Hoch der Deutsche Telekom-Aktie betrug 104,90 Euro und war am 6. März 2000 erreicht worden. Das Allzeit-Tief seit dem Börsengang am 5. Juni 2012 lag bei 7,69 Euro.

Analystenkommentare (via dpa-AFX)

17.10.2017 JPMorgan senkt Ziel für Deutsche Telekom auf 20 Euro - Overweight
Die US-Bank JPMorgan hat das Kursziel für Deutsche Telekom von 20,50 auf 20,00 Euro gesenkt, aber die Einstufung auf "Overweight" belassen. Ungeachtet der rekordverdächtig negativen Marktstimmung für die europäischen Telekom-Unternehmen halte er an seiner positiven Einschätzung des attraktiv bewerteten Sektors fest, schrieb Analyst Akhil Dattani in einer Branchenstudie vom Dienstag. Nach den insgesamt robusten Geschäftszahlen für das zweite Quartal sollten die Kennziffern der meisten Unternehmenfür das dritte Jahresviertel die Konsensschätzungen erfüllen oder übertreffen./edh/ajx Datum der Analyse: 17.10.2017 Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Dieser Börsenbericht wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%