Deutsche Telekom-Aktie - WKN 555750
Deutsche Telekom nahezu konstant

Ohne große Bewegung zeigt sich heute der Anteilschein des Telekommunikationsanbieters Deutsche Telekom . Zuletzt wird der Wert mit 15,72 Euro gehandelt.

FrankfurtDer Wert des Mobilfunkanbieters Deutsche Telekom gehört mit einem Plus von 0,48 Prozent zu den im Prinzip unveränderten Werten des Tages. Im Vergleich zum Vortagswert von 15,65 Euro kann sie sich minimal um 8 Cent auf 15,72 Euro verbessern.

Die DZ Bank hat die Einstufung für Deutsche Telekom nach Quartalszahlen von T-Mobile US auf "Kaufen" mit einem fairen Wert von 18 Euro belassen. Die amerikanische Telekom-Tochter habe erneut überzeugende Zahlen vorgelegt, schrieb Analyst Karsten Oblinger in einer Studie vom Donnerstag.

Im Dax gehört der Anteilschein mit 0,48 Prozent Plus zu den Gewinnbringern des Tages. Die Aktie liegt auf Platz vier im oberen Drittel der Performance-Rangliste. Der Dax liegt derzeit bei 12.432 Punkten (minus 0,16 Prozent). Damit entwickelt sich die Deutsche Telekom-Aktie besser als der Index.

Am Donnerstag ist die Aktie des TK-Anbieters zum Preis von 15,95 Euro in den Handel gestartet. Das Tageshoch beträgt 15,99 Euro.

Die Deutsche Telekom-Aktie liegt mit 13,4 Prozent deutlich unter dem 52-Wochen-Hoch, das 18,15 Euro beträgt. Es war am 23. Mai 2017 erreicht worden. Das 52-Wochen-Tief stammt vom 13. Oktober 2016 und beträgt 14,06 Euro.

Bis um 17:45 Uhr belief sich der Umsatz mit der Aktie auf 164,21 Millionen Euro. Am vorausgehenden Handelstag wurden zur gleichen Zeit Papiere im Wert von 84,5 Millionen Euro gehandelt. Das Allzeit-Hoch der Deutsche Telekom-Aktie beträgt 104,90 Euro und war am 6. März 2000 erreicht worden. Das Allzeit-Tief seit dem Börsengang am 5. Juni 2012 liegt bei 7,69 Euro.

Analystenkommentare (via dpa-AFX)

19.07.2017 Berenberg belässt Deutsche Telekom auf 'Hold' - Ziel 17,40 Euro
Die Privatbank Berenberg hat die Einstufung für Deutsche Telekom nach Aussagen des Vorstandschefs von T-Mobile Polska auf "Hold" mit einem Kursziel von 17,40 Euro belassen. Entgegen bisherigen Spekulationen könnte der deutsche Telekom-Konzern sein Engagement in Polen eher festigen als reduzieren, schrieb Analyst Ondrej Cabejsek in einer Studie vom Mittwoch. Hinter der Zukunft von T-Mobile stehe zugleich das größte Fragezeichen am polnischen Mobilfunkmarkt./tih/ck Datum der Analyse: 19.07.2017 Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Dieser Börsenbericht wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%