Deutsche Telekom-Aktie - WKN 555750 Deutsche Telekom praktisch unverändert

Ohne große Bewegung zeigte sich der Wert des Mobilfunkunternehmens Deutsche Telekom . Die Aktie notierte beim Handelsende mit 14,14 Euro.
Update: 31.01.2018 - 17:45 Uhr
Deutsche Telekom

FrankfurtDie Aktionäre des Deutsche Telekom-Papieres hatten keinen großen Grund enttäuscht zu sein. Bis zum Ende des Parketthandels gab die Aktie des TK-Anbieters im Vergleich zu den anderen Werten im Index mit 6 Cent minimal nach. Der Anteilschein erreichte den Stand von 14,14 Euro und hatte sich damit im Vergleich zum vorigen Schlusskurs um 0,39 Prozent verschlechtert.

Die Aktie gehörte im Dax mit 0,39 Prozent Minus zu den Verlustbringern des Tages. Der Wert lag beim Handelsende auf Position 15 im Mittelfeld des Index. Der Dax schloss bei 13.182 Punkten (minus 0,12 Prozent). Daher entwickelte sich die Deutsche Telekom-Aktie schlechter als der Index, der sich um 0,12 Prozent und 15 Punkte verschlechterte.

Am Mittwoch den 31.01.2018 war die Aktie des TK-Anbieters zum Preis von 14,25 Euro in den Handel gestartet. Das Tageshoch betrug 14,27 Euro.

Die Deutsche Telekom-Aktie lag beim Handelsende mit 22,1 Prozent erheblich unter dem 52-Wochen-Hoch, das 18,15 Euro beträgt. Es war am 23. Mai 2017 erreicht worden. Das 52-Wochen-Tief stammt vom 30. Januar 2018 und beträgt 14,19 Euro.

Auf 155,88 Millionen Euro Umsatz kam die Aktie bis um 17:45 Uhr. Zu diesem Zeitpunkt waren am Vortag Papiere im Wert von 191,0 Millionen Euro gehandelt worden. Das Allzeit-Hoch der Deutsche Telekom-Aktie betrug 104,90 Euro und war am 6. März 2000 erreicht worden. Das Allzeit-Tief seit dem Börsengang am 5. Juni 2012 lag bei 7,69 Euro.

Analystenkommentare (via dpa-AFX)

30.01.2018 Citigroup senkt Ziel für Deutsche Telekom auf 15,50 Euro
Die US-Bank Citigroup hat das Kursziel für Deutsche Telekom von 16,50 auf 15,50 Euro gesenkt und die Einstufung auf "Neutral" belassen. Der Telekomkonzern sei auf dem Heimatmarkt gut positioniert, schrieb Analyst Georgios Ierodiaconou in einer am Dienstag vorliegenden Studie. Zudem profitierten die Bonner von einem hohen operativen Gewinn (Ebitda) und freien Barmittelfluss der US-Tochter T-Mobile US. Währungsbelastungen und die neue Ausschüttungspolitik von T-Mobile US und der griechischen OTE hätten aber erhebliche Auswirkungen auf die Nettoverschuldung, die 2019 einen Spitzenwert erreichen dürfte, begründete der Analyst das neue Kursziel./bek/ajx Datum der Analyse: 30.01.2018 Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Dieser Börsenbericht wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Startseite

Mehr zu: Deutsche Telekom-Aktie - WKN 555750 - Deutsche Telekom praktisch unverändert

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%