Deutsche Telekom-Aktie - WKN 555750
Deutsche Telekom verzeichnet mit 1,4 Prozent geringe Verluste

Mit einer negativen Entwicklung von 1,4 Prozent gehört der Wert des Telekommunikationsanbieters Deutsche Telekom heute zu den Verlustbringern des Tages. Zuletzt notiert der Wert mit 16,25 Euro.

FrankfurtDie Aktie des Telekommunikationsanbieters Deutsche Telekom gehört mit einem Rückgang von 1,37 Prozent zu den deutlichen Verlustbringern des Tages. Im Vergleich zum Vortagesschlusskurs von 16,47 Euro hat sie sich um 23 Cent auf 16,25 Euro verschlechtert.

Die Investmentbank Equinet hat die Einstufung für Deutsche Telekom nach Zahlen zum vierten Quartal auf "Neutral" mit einem Kursziel von 15,50 Euro belassen. Die Umsatz- und Ergebniskennziffern seien im Rahmen der Erwartungen ausgefallen, schrieb Analyst Cengiz Sen in einer Studie vom Donnerstag. Der Umsatzausblick des Telekomkonzerns auf 2017 sei allerdings vage und größere Kurstreiber seien auch kaum in Sicht.

Die Aktie gehört im Dax mit 1,37 Prozent Minus zu den Verlustbringern des Tages. Der Anteilschein liegt auf Rang 29 in der Schlussgruppe der Performance-Rangliste. Der Dax liegt derzeit bei 12.059 Punkten (unverändert 0,07 Prozent). Daher entwickelt sich die Deutsche Telekom-Aktie schlechter als der Index.

Am Donnerstag ist die Aktie des Telekommunikationsanbieters zum Preis von 16,29 Euro in den Handel gestartet. Das Tageshoch beträgt 16,33 Euro.

Die Deutsche Telekom-Aktie liegt mit 2,5 Prozent geringfügig unter dem 52-Wochen-Hoch, das 16,67 Euro beträgt. Es war am 24. Februar 2017 erreicht worden. Das 52-Wochen-Tief stammt vom 24. Juni 2016 und beträgt 13,54 Euro.

Auf 157,65 Millionen Euro Umsatz kam die Aktie bis um 17:45 Uhr. Am vorausgehenden Handelstag wurden zur gleichen Zeit Papiere im Wert von 117,6 Millionen Euro gehandelt. Das Allzeit-Hoch der Deutsche Telekom-Aktie beträgt 104,90 Euro und war am 6. März 2000 erreicht worden. Das Allzeit-Tief seit dem Börsengang am 5. Juni 2012 liegt bei 7,69 Euro.

Analystenkommentare (via dpa-AFX)

01.03.2017 Commerzbank hebt Ziel für Deutsche Telekom auf 18 Euro - 'Hold'
Die Commerzbank hat das Kursziel für Deutsche Telekom von 16 auf 18 Euro angehoben, aber die Einstufung auf "Hold" belassen. Die derzeit entspannte Preissituation im unteren Mobilfunk-Preissegment sei positiv für alle Anbieter deutscher Handytarife, schrieb Analystin Heike Pauls in einer Branchenstudie vom Mittwoch. Die Telekom dürfte zusätzlich vom starken Festnetzgeschäft mit der VDSL-Breitbandtechnik und der sehr guten Entwicklung der US-Tochter T-Mobile US profitieren./edh/tih Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Dieser Börsenbericht wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%