E.on-Aktie - WKN ENAG99
E.on fällt mit 0,7 Prozent gering

Mit einem Rückgang von 0,7 Prozent gehört der Anteilschein des Energiekonzerns E.on heute zu den Verlustbringern des Tages. Aktuell notiert der Wert mit 8,16 Euro.

FrankfurtDie Anteilseigner von E.on haben keinen großen Grund enttäuscht zu sein. Bisher gibt die Aktie des Gasversorgers im Vergleich zu den anderen Werten im Index kaum spürbar nach. Der Anteilschein erreicht den aktuellen Stand von 8,16 Euro und hat sich damit im Vergleich zum vorigen Schlusskurs um 0,73 Prozent verschlechtert.

Die französische Großbank Societe Generale (SocGen) hat die Einstufung für Eon vor der anstehenden Abspaltung von Uniper auf "Hold" mit einem Kursziel von 9 Euro belassen. Die künftig börsennotierte Kraftwerkstochter, an der Eon künftig noch knapp 47 Prozent haltend werde, stehe stabiler da als der Markt befürchte, schrieb Analyst Lüder Schumacher in einer Studie vom Donnerstag. Der Gewinnausblick (Ebitda) sei relativ solide und die künftigen Dividendenzahlungen dürften attraktiv ausfallen.

Im Dax gehört die Aktie mit 0,73 Prozent Minus zu den Verlustbringern des Tages. Das Wertpapier liegt auf Rang 17 im Mittelfeld des Index. Der Dax liegt derzeit bei 10.672 Punkten (minus 0,75 Prozent). Damit entwickelt sich die E.on-Aktie wenig stärker als der Index.

Am Donnerstag ist die E.on-Aktie zum Preis von 8,22 Euro in den Handel gestartet. Das Tageshoch beträgt 8,24 Euro.

Die E.on-Aktie liegt mit 20,3 Prozent erheblich unter dem 52-Wochen-Hoch, das 10,24 Euro beträgt. Es war am 12. Oktober 2015 erreicht worden. Das 52-Wochen-Tief stammt vom 29. September 2015 und beträgt 7,08 Euro.

Auf 118,99 Millionen Euro Umsatz kam die Aktie bis um 17:45 Uhr. Zu diesem Zeitpunkt waren am Vortag Papiere im Wert von 99,2 Millionen Euro gehandelt worden. Das Allzeit-Hoch der E.on-Aktie beträgt 51,36 Euro und war am 11. Januar 2008 erreicht worden. Mit 7,08 Euro wurde das Allzeit-Tief am 29. September 2015 erreicht.

Analystenkommentare (via dpa-AFX)

07.09.2016 Goldman senkt Eon auf 'Neutral' und Ziel auf 9,50 Euro
Die US-Investmentbank Goldman Sachs hat Eon von "Buy" auf "Neutral" abgestuft und das Kursziel von 10,20 auf 9,50 Euro gesenkt. Nach Jahren rückläufiger Gewinne stünden Europas Energiekonzerne dank der Anforderungen einer Wirtschaft mit geringeren CO2-Emissionen vor einem wichtigen Wendepunkt, schrieb Analyst Alberto Gandolfi in einer Branchenstudie vom Mittwoch. Er rechnet mit Investitionen in eine intelligente Energie-Infrastruktur und Erneuerbare Energien sowie einem günstigeren regulatorischen Umfeld. Die Kursentwicklung bei Eon dürfte indes von der unterdurchschnittlichen Dividendenrendite, der angespannten Bilanz und Druck auf die Papiere der Kraftwerkstochter Uniper./gl/ag Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Dieser Börsenbericht wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%