E.on-Aktie - WKN ENAG99
E.on gewinnt 0,5 Prozent

Mit einem Anstieg von 0,5 Prozent gehört der Anteilschein des Gasversorgers E.on heute zu den Gewinnern des Tages. Zuletzt wird der Wert mit 8,25 Euro gehandelt.

FrankfurtDie Aktionäre von E.on haben keinen richtigen Grund zur Freude. Bisher kann der Anteilschein unwesentlich zulegen. Aktuell erreicht der Anteilschein des Ölversorgers den Stand von 8,25 Euro und verbessert sich damit im Vergleich zum letzten Schlusskurs um 0,54 Prozent.

Die Commerzbank hat die Einstufung für Eon nach dem ersten separat vorgelegten Halbjahresbericht von Uniper auf "Hold" mit einem Kursziel von 8,50 Euro belassen. Dank der Auflösung einer Rückstellung, eines höheren Handelsergebnisses und der Kostenkonsolidierung sei der operative Gewinn (Ebitda) der vor der Abspaltung stehenden Kraftwerkstochter um 50 Prozent gestiegen, schrieb Analystin Tanja Markloff in einer Studie vom Dienstag. Einen Ergebnisausblick auf das Gesamtjahr habe es zwar nicht gegeben, aber immerhin eine Bestätigung des früheren Dividendenversprechens.

Das Wertpapier gehört im Dax mit 0,54 Prozent Plus zu den Gewinnbringern des Tages. Der Wert liegt auf Platz 18 im Mittelfeld der Performance-Rangliste. Der Dax liegt derzeit bei 10.594 Punkten (plus 0,95 Prozent). Damit entwickelt sich die E.on-Aktie schwächer als der Index.

Mit einem Preis von 8,25 Euro ist die Aktie am Dienstag in den Handel gegangen und erreichte zwischenzeitlich ein Tageshoch von 8,28 Euro.

Die E.on-Aktie liegt mit 20,0 Prozent erheblich unter dem 52-Wochen-Hoch, das 10,32 Euro beträgt. Es war am 27. August 2015 erreicht worden. Das 52-Wochen-Tief stammt vom 29. September 2015 und beträgt 7,08 Euro.

Auf 25,93 Millionen Euro Umsatz kam die Aktie bis um 17:45 Uhr. Zu diesem Zeitpunkt waren am Vortag Papiere im Wert von 45,1 Millionen Euro gehandelt worden. Am 11. Januar 2008 wurde mit 51,36 Euro das Allzeit-Hoch der E.on-Aktie erreicht. Das Allzeit-Tief seit dem Börsengang am 29. September 2015 liegt bei 7,08 Euro.

Analystenkommentare (via dpa-AFX)

16.08.2016 UBS senkt Eon auf 'Neutral' und Ziel auf 8,30 Euro
Die Schweizer Großbank UBS hat Eon von "Buy" auf "Neutral" abgestuft und das Kursziel von 8,65 auf 8,30 Euro gesenkt. Bei der kurz vor der Abspaltung stehende Kraftwerks- und Handelstochter Uniper erscheine zwar alles okay, aber angesichts der dafür wohl notwendigen Kapitalerhöhung bei der Muttergesellschaft Eon und niedrigeren Dividenden sei die Kaufempfehlung nun hinfällig, schrieb Analyst Sam Arie in einer Studie vom Dienstag./ajx/gl Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Dieser Börsenbericht wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%