E.on-Aktie - WKN ENAG99
E.on gewinnt mit 3,3 Prozent Zuwachs deutlich

Die Aktie des Ölversorgers E.on gehört heute mit einer positiven Entwicklung von 3,3 Prozent zu den Erfolgreichen des Tages. Der Anteilschein notiert aktuell mit 6,82 Euro.

FrankfurtDie Anteilseigner von E.on haben Grund zur Freude. Bis zur Stunde erreicht der Anteilschein des Gasversorgers den aktuellen Stand von 6,82 Euro und kann damit im Vergleich zum vorigen Schlusskurs 3,32 Prozent zulegen.

Die Schweizer Großbank UBS hat die Einstufung für Eon angesichts von Spekulationen über Verkauf des Netzgeschäfts auf "Neutral" mit einem Kursziel von 8,30 Euro belassen. Er schätze einen möglichen Verkauf dieser oder auch anderer Sparten positiv ein, schrieb Analyst Sam Arie in einer Studie vom Freitag. Der Energiekonzern könne so Geld generieren, ohne den Gewinn zusätzlich zu verwässern. Ein solcher Schritt würde die Sorgen vor einer niedrigen Dividende oder einer Kapitalerhöhung abmildern.

Der Anteilschein gehört im Dax mit 3,32 Prozent Plus zu den Gewinnbringern des Tages. Der Wert liegt auf Rang zwei in der Spitzengruppe des Index. Der Dax liegt derzeit bei 10.583 Punkten (plus 1,62 Prozent). Daher entwickelt sich die E.on-Aktie besser als der Index.

Mit einem Preis von 6,62 Euro ist der Wert am Freitag in den Handel gegangen und erreichte zwischenzeitlich ein Tageshoch von 6,88 Euro.

Die E.on-Aktie liegt mit 22,2 Prozent erheblich unter dem 52-Wochen-Hoch, das 8,77 Euro beträgt. Es war am 26. Oktober 2015 erreicht worden. Das 52-Wochen-Tief stammt vom 6. Oktober 2016 und beträgt 6,05 Euro.

Bis um 17:45 Uhr belief sich der Umsatz mit der Aktie auf 127,33 Millionen Euro. Am vorausgehenden Handelstag wurden zur gleichen Zeit Papiere im Wert von 79,4 Millionen Euro gehandelt. Das Allzeit-Hoch der E.on-Aktie beträgt 51,36 Euro und war am 11. Januar 2008 erreicht worden. Das Allzeit-Tief seit dem Börsengang am 6. Oktober 2016 liegt bei 6,05 Euro.

Analystenkommentare (via dpa-AFX)

14.10.2016 UBS belässt Eon auf 'Neutral' - Ziel 8,30 Euro
Die Schweizer Großbank UBS hat die Einstufung für Eon angesichts von Spekulationen über Verkauf des Netzgeschäfts auf "Neutral" mit einem Kursziel von 8,30 Euro belassen. Er schätze einen möglichen Verkauf dieser oder auch anderer Sparten positiv ein, schrieb Analyst Sam Arie in einer Studie vom Freitag. Der Energiekonzern könne so Geld generieren, ohne den Gewinn zusätzlich zu verwässern. Ein solcher Schritt würde die Sorgen vor einer niedrigen Dividende oder einer Kapitalerhöhung abmildern./tih/la Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Dieser Börsenbericht wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%