E.on-Aktie - WKN ENAG99
E.on legt 1,1 Prozent zu

Mit einem Anstieg von 1,1 Prozent gehörte der Anteilschein des Gasversorgers E.on zu den Performance-Besten des Tages. Bei Börsenschluss notierte der Wert mit 10,06 Euro.

FrankfurtDer Anteilschein des Gasversorgers E.on gehörte bei Handelsschluss mit einer positiven Entwicklung von 1,15 Prozent zu den Erfolgreichen des Tages. Im Vergleich zum gestrigen Handelsschluss von 9,94 Euro konnte sich das Papier des Gasversorgers um klare 11 Cent auf 10,06 Euro verbessern.

Der Wert gehörte im Dax mit 1,15 Prozent Plus zu den Gewinnbringern des Tages. Das Papier lag am Ende des Handelstages auf Rang vier im oberen Drittel des Index. Der Dax schloss bei 13.019 Punkten (plus 0,12 Prozent). Damit entwickelte sich die E.on-Aktie stärker als der Index, der sich um 15 Punkte und 0,12 Prozent verbesserte.

Mit einem Preis von 9,93 Euro war der Anteilschein am Dienstag den 17.10.2017 in den Handel gegangen und erreichte zwischenzeitlich ein Tageshoch von 10,10 Euro.

Die E.on-Aktie lag am Ende des Handelstages mit 0,1 Prozent geringfügig unter dem 52-Wochen-Hoch, das 10,07 Euro beträgt. Es war am 13. Oktober 2017 erreicht worden. Das 52-Wochen-Tief stammt vom 21. November 2016 und beträgt 5,99 Euro.

Bis um 17:45 Uhr belief sich der Umsatz mit der Aktie auf 52,16 Millionen Euro. Zu diesem Zeitpunkt waren am Vortag Papiere im Wert von 44,9 Millionen Euro gehandelt worden. Das Allzeit-Hoch der E.on-Aktie betrug 51,36 Euro und war am 11. Januar 2008 erreicht worden. Mit 5,99 Euro wurde das Allzeit-Tief am 21. November 2016 erreicht.

Analystenkommentare (via dpa-AFX)

05.10.2017 Deutsche Bank belässt Eon auf 'Buy' - Ziel 10,50 Euro
Die Deutsche Bank hat die Einstufung für Eon auf "Buy" mit einem Kursziel von 10,50 Euro belassen. Die von der britischen Premierministerin Theresa May angekündigte Deckelung der Energiepreise in Großbritannien werde die Profitabilität der dort agierenden Versorger schmälern, schrieb Analyst Martin Brough in einer Branchenstudie vom Donnerstag. Dies könnte dazu führen, dass sich Eon und Innogy aus dem dortigen Privatkundenmarkt zurückziehen./edh/tih Datum der Analyse: 05.10.2017 Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Dieser Börsenbericht wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%