E.on-Aktie - WKN ENAG99: E.on legt deutliche 3,2 Prozent zu

E.on-Aktie - WKN ENAG99
E.on legt deutliche 3,2 Prozent zu

Der Anteilschein des Gasversorgers E.on gehört heute mit einer positiven Entwicklung von 3,2 Prozent zu den Erfolgreichen des Tages. Die Aktie notiert zuletzt mit 7,40 Euro.

FrankfurtDie Aktie des Ölversorgers E.on gehört heute mit einem Anstieg von 3,22 Prozent zu den Gewinnern des Tages. Im Vergleich zum Vortagsstand von 7,17 Euro kann sich das Papier des Energiekonzerns um klare 23 Cent auf 7,40 Euro verbessern.

Im Dax gehört die Aktie mit 3,22 Prozent Plus zu den Gewinnbringern des Tages. Der Wert liegt auf Platz zwei in der Spitzengruppe des Index. Der Dax liegt derzeit bei 12.641 Punkten (plus 0,4 Prozent). Daher entwickelt sich die E.on-Aktie besser als der Index.

Am Freitag ist die E.on-Aktie zum Preis von 7,16 Euro in den Handel gestartet. Das Tageshoch beträgt 7,47 Euro.

Die E.on-Aktie liegt mit 13,3 Prozent deutlich unter dem 52-Wochen-Hoch, das 8,53 Euro beträgt. Es war am 14. Juli 2016 erreicht worden. Das 52-Wochen-Tief stammt vom 21. November 2016 und beträgt 5,99 Euro.

Auf 138,45 Millionen Euro Umsatz kam die Aktie bis um 17:45 Uhr. Zu diesem Zeitpunkt waren am Vortag Papiere im Wert von 71,9 Millionen Euro gehandelt worden. Das Allzeit-Hoch der E.on-Aktie beträgt 51,36 Euro und war am 11. Januar 2008 erreicht worden. Das Allzeit-Tief seit dem Börsengang am 21. November 2016 liegt bei 5,99 Euro.

Analystenkommentare (via dpa-AFX)

12.05.2017 Deutsche Bank belässt Eon auf 'Buy' - Ziel 8 Euro
Die Deutsche Bank hat die Einstufung für Eon mit Blick auf Geschäftsaktivitäten in Großbritannien auf "Buy" mit einem Kursziel von 8 Euro belassen. Die Kombination aus neuen Wettbewerbern, die Marktanteile eroberten, sowie regulatorische und politische Bedrohungen durch eine Preisdeckelung in Großbritannien sind die größten Risiken für zahlreiche Versorger, schrieb Analyst Martin Brough in einer europäischen Branchenstudie vom Freitag. Neben der besonders betroffenen Centrica gebe es auch einige Abwärtsrisiken für RWE über deren Ökostromtochter Innogy sowie auch für Eon./ck/zb Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Dieser Börsenbericht wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%