E.on-Aktie - WKN ENAG99
E.on mit großen Kursgewinnen

Mit einem Plus von 3,6 Prozent gehört die Aktie des Ölversorgers E.on heute zu den Gewinnern des Tages. Die Aktie notiert zuletzt mit 7,08 Euro.

FrankfurtDie Aktie des Energiekonzerns E.on, die beim letzten Börsenschluss mit 6,83 Euro notierte, zeigt mit deutlichen 3,62 Prozent Plus und einem aktuellen Kurswert von 7,08 Euro eine positive Entwicklung.

Die britische Investmentbank HSBC hat das Kursziel für die Aktie des Energiekonzerns Eon von 7,30 auf 6,70 Euro gesenkt und die Einstufung auf "Hold" belassen. Analyst Adam Dickens begründete das neue Kursziel in einer Studie vom Freitag mit seinen reduzierten Wachstums- und Dividendenprognosen für 2018 und 2019.

Der Anteilschein gehört im Dax mit 3,62 Prozent Plus zu den Gewinnbringern des Tages. Die Aktie liegt auf Position eins an der Spitze des Index. Der Dax liegt derzeit bei 12.075 Punkten (unverändert 0,06 Prozent). Damit entwickelt sich die E.on-Aktie stärker als der Index.

Mit einem Preis von 6,83 Euro ist die Aktie am Freitag in den Handel gegangen und erreichte zwischenzeitlich ein Tageshoch von 7,09 Euro.

Die E.on-Aktie liegt mit 17,0 Prozent deutlich unter dem 52-Wochen-Hoch, das 8,53 Euro beträgt. Es war am 14. Juli 2016 erreicht worden. Das 52-Wochen-Tief stammt vom 21. November 2016 und beträgt 5,99 Euro.

Auf 272,27 Millionen Euro Umsatz kam die Aktie bis um 17:45 Uhr. Zu diesem Zeitpunkt waren am Vortag Papiere im Wert von 100,4 Millionen Euro gehandelt worden. Das Allzeit-Hoch der E.on-Aktie beträgt 51,36 Euro und war am 11. Januar 2008 erreicht worden. Mit 5,99 Euro wurde das Allzeit-Tief am 21. November 2016 erreicht.

Analystenkommentare (via dpa-AFX)

16.03.2017 Goldman belässt Eon auf 'Buy' - Ziel 8,65 Euro
Die US-Investmentbank Goldman Sachs hat die Einstufung für Eon nach Zahlen auf "Buy" mit einem Kursziel von 8,65 Euro belassen. Zwar seien die Aussichten für den Versorger noch immer ein wenig getrübt, doch habe Eon einen klaren Schuldenabbauplan, schrieb Analyst Alberto Gandolfi in einer Studie vom Donnerstag. Nach den deutlich besser als erwartet ausgefallenen Kennziffern für 2016 dürften die Konsenserwartungen für den Gewinn je Aktie steigen./ajx/zb Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Dieser Börsenbericht wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%