E.on-Aktie - WKN ENAG99
E.on mit wenig Bewegung

Ohne große Bewegung zeigt sich heute der Anteilschein des Ölversorgers E.on . Der Wert notiert aktuell mit 7,38 Euro.

FrankfurtUnmerklich aufwärts geht es mit dem Kurs der E.on. Aktuell gewinnt der Wert des Ölversorgers 3 Cent (0,38 Prozent) im Vergleich zum Schlusswert von 7,35 Euro des Vortages. Zuletzt wird die E.on-Aktie mit 7,38 Euro gehandelt.

Die Deutsche Bank hat die Einstufung für Eon auf "Buy" mit einem Kursziel von 8 Euro belassen. Erstmals seit vielen Jahren könnten die Gewinne im europäischen Versorgersektor 2017 wieder steigen, schrieben die Analysten um Virginia Sanz De Madrid in einer Branchenstudie vom Freitag. Eon zählt zu ihren "Top Picks".

Im Dax gehört der Anteilschein mit 0,38 Prozent Plus zu den Gewinnbringern des Tages. Das Papier liegt auf Platz fünf im oberen Drittel der Performance-Rangliste. Der Dax liegt derzeit bei 12.222 Punkten (unverändert 0,08 Prozent). Damit entwickelt sich die E.on-Aktie besser als der Index.

Mit einem Preis von 7,37 Euro ist der Anteilschein am Freitag in den Handel gegangen und erreichte zwischenzeitlich ein Tageshoch von 7,39 Euro.

Die E.on-Aktie liegt mit 13,5 Prozent deutlich unter dem 52-Wochen-Hoch, das 8,53 Euro beträgt. Es war am 14. Juli 2016 erreicht worden. Das 52-Wochen-Tief stammt vom 21. November 2016 und beträgt 5,99 Euro.

Bis um 17:45 Uhr belief sich der Umsatz mit der Aktie auf 52,38 Millionen Euro. Zu diesem Zeitpunkt waren am Vortag Papiere im Wert von 54,6 Millionen Euro gehandelt worden. Das Allzeit-Hoch der E.on-Aktie beträgt 51,36 Euro und war am 11. Januar 2008 erreicht worden. Mit 5,99 Euro wurde das Allzeit-Tief am 21. November 2016 erreicht.

Analystenkommentare (via dpa-AFX)

30.03.2017 UBS belässt Eon auf 'Neutral' - Ziel 7 Euro
Die Schweizer Großbank UBS hat die Einstufung für Eon nach einem Treffen mit dem Finanzvorstand auf "Neutral" mit einem Kursziel von 7 Euro belassen. Die Neuausrichtung des Versorgers sei nahezu abgeschlossen, schrieb Analyst Sam Arie in einer Studie vom Donnerstag. Der Konzern bleibe auf der Suche nach Wachstumstreibern, werde diese aber nicht zu Lasten der Rendite einkaufen./ag/ajx Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Dieser Börsenbericht wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%