E.on-Aktie - WKN ENAG99
E.on notiert mit 1,4 Prozent Verluste

Mit einem Rückgang von 1,4 Prozent gehörte der Wert des Energiekonzerns E.on zu den Verlierern des Tages. Bei Börsenschluss wurde die Aktie mit 10,11 Euro notiert.

FrankfurtAbwärts um 1,41 Prozent ging es mit dem Kurs der E.on-Aktie. Bis zum Handelsende verlor der Anteilschein des Gasversorgers, der am vorigen Börsentag mit 10,26 Euro aus dem Handel gegangen ist, 15 Cent (1,41 Prozent). Zuletzt wird der E.on-Wert mit 10,11 Euro notiert.

Das Wertpapier gehörte im Dax mit 1,41 Prozent Minus zu den Verlustbringern des Tages. Das Papier lag am Ende des Handelstages auf Platz 29 in der Schlussgruppe des Index. Der Dax schloss bei 13.090 Punkten (minus 0,29 Prozent). Daher entwickelte sich die E.on-Aktie schlechter als der Index, der sich um 0,29 Prozent und 38 Punkte verschlechterte.

Mit einem Preis von 10,30 Euro war der Anteilschein am Montag den 13.11.2017 in den Handel gegangen und erreichte zwischenzeitlich ein Tageshoch von 10,37 Euro.

Die E.on-Aktie lag am Ende des Handelstages mit 6,5 Prozent deutlich unter dem 52-Wochen-Hoch, das 10,81 Euro beträgt. Es war am 9. November 2017 erreicht worden. Das 52-Wochen-Tief stammt vom 21. November 2016 und beträgt 5,99 Euro.

Auf 93,11 Millionen Euro Umsatz kam die Aktie bis um 17:45 Uhr. Zu diesem Zeitpunkt waren am Vortag Papiere im Wert von 88,1 Millionen Euro gehandelt worden. Am 11. Januar 2008 wurde mit 51,36 Euro das Allzeit-Hoch der E.on-Aktie erreicht. Mit 5,99 Euro wurde das Allzeit-Tief am 21. November 2016 erreicht.

Analystenkommentare (via dpa-AFX)

10.11.2017 Kepler Cheuvreux hebt Ziel für Eon auf 9 Euro - 'Reduce'
Das Analysehaus Kepler Cheuvreux hat das Kursziel für Eon angesichts des Übernahmeangebots von Fortum für Uniper von 8 auf 9 Euro angehoben und die Einstufung auf "Reduce" belassen. Der angebotene Preis von 22 Euro je Uniper-Aktie steigere den Wert von Eon, schrieb Analyst Ingo Becker in einer Studie vom Freitag. Der jüngste Kursanstieg der Eon-Aktie sei vermutlich aber auch der Suche von Investoren nach hohen Renditen im europäischen Versorgersektor geschuldet./bek/stb Datum der Analyse: 10.11.2017 Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Dieser Börsenbericht wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%