E.on-Aktie - WKN ENAG99
E.on notiert mit 2,6 Prozent deutliche Verluste

Die Aktie des Gasversorgers E.on gehörte mit einer negativen Entwicklung von 2,6 Prozent zu den Verlierern des Tages. Der Anteilschein notierte bei Handelsschluss mit 9,22 Euro.

FrankfurtEnttäuschung bei den Anlegern des E.on-Anteilscheins. Bis zum Ende des Parketthandels verlor die Aktie des Gasversorgers 25 Cent, fiel auf den Stand von 9,22 Euro zurück und hatte sich damit im Vergleich zum Vortag um klare 2,6 Prozent verschlechtert.

Die US-Investmentbank Goldman Sachs hat Eon vor der Bundestagswahl auf "Buy" mit einem Kursziel von 11 Euro belassen. Eine Fortsetzung der großen Koalition unter CDU und SPD würde die Energiewende unterstreichen und könnte positiv auf Eon und Innogy wirken, schrieb Analyst Alberto Gandolfi in einer Branchenstudie vom Donnerstag. Eine Koalition mit CDU, FDP und den Grünen wäre indes für RWE riskanter, da die Grünen den frühzeitigen Ausstieg aus der Kohlenutzung planten.

Im Dax gehörte die Aktie mit 2,6 Prozent Minus zu den Verlustbringern des Tages. Das Wertpapier lag am Ende des Handelstages auf Platz 28 in der Schlussgruppe des Performance-Index. Der Dax schloss bei 12.607 Punkten (plus 0,3 Prozent). Daher entwickelte sich die E.on-Aktie schlechter als der Index, der sich um 0,3 Prozent und 38 Punkte verbesserte.

Mit einem Preis von 9,50 Euro war die Aktie am Donnerstag den 21.09.2017 in den Handel gegangen und erreichte zwischenzeitlich ein Tageshoch von 9,50 Euro.

Die E.on-Aktie lag am Ende des Handelstages mit 5,3 Prozent deutlich unter dem 52-Wochen-Hoch, das 9,74 Euro beträgt. Es war am 12. September 2017 erreicht worden. Das 52-Wochen-Tief stammt vom 21. November 2016 und beträgt 5,99 Euro.

Auf 105,84 Millionen Euro Umsatz kam die Aktie bis um 17:45 Uhr. Zu diesem Zeitpunkt waren am Vortag Papiere im Wert von 167,5 Millionen Euro gehandelt worden. Das Allzeit-Hoch der E.on-Aktie betrug 51,36 Euro und war am 11. Januar 2008 erreicht worden. Mit 5,99 Euro wurde das Allzeit-Tief am 21. November 2016 erreicht.

Analystenkommentare (via dpa-AFX)

20.09.2017 DZ Bank hebt Fairen Wert für Eon auf 9,70 Euro - 'Halten'
Die DZ Bank hat den fairen Wert für Eon angesichts der Gespräche über einen Verkauf der Beteiligung an Uniper an Fortum von 9,00 auf 9,70 Euro angehoben und die Einstufung auf "Halten" belassen. Mit einem Verkauf der restlichen Beteiligung würden sich die Risiken mit Blick auf den Schuldenabbau von Eon reduzieren, schrieb Analyst Werner Eisenmann in einer Studie vom Mittwoch. "Zudem dürfte der Spielraum für Wachstumsinvestitionen steigen", ergänzte der Experte./bek/la Datum der Analyse: 20.09.2017 Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Dieser Börsenbericht wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%