Fresenius-Aktie - WKN 578560
Fresenius mit geringen Kursverlusten von 0,8 Prozent

Die Aktie des Krankenhausdienstleisters Fresenius gehört heute mit einem Minus von 0,8 Prozent zu den Verlustbringern des Tages. Aktuell notiert der Wert mit 67,84 Euro.

FrankfurtDie Aktionäre von Fresenius haben keinen großen Grund enttäuscht zu sein. Bisher gibt die Aktie des Klinikbetreibers im Vergleich zu den anderen Werten im Index gering nach. Der Anteilschein erreicht den aktuellen Stand von 67,84 Euro und hat sich damit im Vergleich zum vorigen Schlusskurs um 0,78 Prozent verschlechtert.

Das Analysehaus Jefferies hat das Kursziel für Fresenius SE von 69 auf 74 Euro angehoben und die Einstufung auf "Hold" belassen. Er halte Fresenius weiterhin für einen qualitativ hochwertigen Medizinkonzern mit erheblichem Wachstumspotenzial, schrieb Analyst Chris Cooper in einer Studie vom Mittwoch.

Im Dax gehört der Anteilschein mit 0,78 Prozent Minus zu den Verlustbringern des Tages. Der Wert liegt auf Rang 27 in der Schlussgruppe der Performance-Rangliste. Der Dax liegt derzeit bei 10.979 Punkten (plus 1,89 Prozent). Damit entwickelt sich die Fresenius-Aktie schwächer als der Index.

Am Mittwoch ist die Fresenius-Aktie zum Preis von 68,80 Euro in den Handel gestartet. Das Tageshoch beträgt 68,90 Euro.

Die Fresenius-Aktie liegt mit 7,8 Prozent deutlich unter dem 52-Wochen-Hoch, das 73,55 Euro beträgt. Es war am 23. September 2016 erreicht worden. Das 52-Wochen-Tief stammt vom 9. Februar 2016 und beträgt 52,39 Euro.

Auf 57,40 Millionen Euro Umsatz kam die Aktie bis um 17:45 Uhr. Zu diesem Zeitpunkt waren am Vortag Papiere im Wert von 40,5 Millionen Euro gehandelt worden. Am 17. Februar 2014 wurde mit 120,60 Euro das Allzeit-Hoch der Fresenius-Aktie erreicht. Mit 6,37 Euro wurde das Allzeit-Tief am 10. Oktober 2002 erreicht.

Analystenkommentare (via dpa-AFX)

29.11.2016 JPMorgan nimmt Fresenius mit 'Overweight' wieder auf
Die US-Bank JPMorgan hat die Aktie des Medizinkonzerns Fresenius SE mit "Overweight" und einem Kursziel von 99 Euro wieder in die Bewertung aufgenommen. Zuvor hatte das Kursziel 97,70 Euro gelautet. Erstmals berücksichtige er nun den Zukauf des spanischen Krankenhausbetreibers Quironsalud in seinen Prognosen, schrieb Analyst David Adlington in einer Studie vom Dienstag. Das Chance/Risiko-Profil erscheine attraktiv./ajx/tav Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Dieser Börsenbericht wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%