Fresenius Medical Care-Aktie - WKN 578580
Fresenius Medical Care legt 0,7 Prozent zu

Das Wertpapier des Dialysespezialisten Fresenius Medical Care gehört heute mit einem Plus von 0,7 Prozent zu den Hoffnungsträgern des Tages. Der Wert notiert aktuell mit 85,88 Euro.

FrankfurtDie Aktie des Dialysedienstleisters Fresenius Medical Care zeigt mit einem Plus von minimalen 0,66 Prozent und einem aktuellen Kurswert von 85,88 Euro gleichfalls eine positive Entwicklung im Vergleich zum Vortagswert von 85,32 Euro.

Die Schweizer Großbank UBS hat die Einstufung für die Fresenius-Tochter FMC vor Zahlen auf "Sell" mit einem Kursziel von 68 Euro belassen. Die zukünftige Margen-Entwicklung bei dem Dialyse-Konzern könne kritisch sein, schrieb Analyst Ian Douglas-Pennant in einer Studie vom Freitag. Für das wichtige US-Geschäft sehe er das Risiko, dass Krankenhäuser und Versicherer angesichts der bisher guten Margen-Entwicklung dort, die Preise senken wollen.

Im Dax gehört das Wertpapier mit 0,66 Prozent Plus zu den Gewinnbringern des Tages. Der Wert liegt auf Rang drei in der Spitzengruppe des Index. Der Dax liegt derzeit bei 12.622 Punkten (minus 0,16 Prozent). Daher entwickelt sich die Fresenius Medical Care-Aktie stärker als der Index.

Mit einem Preis von 85,60 Euro ist der Wert am Freitag in den Handel gegangen und erreichte zwischenzeitlich ein Tageshoch von 86,40 Euro.

Die Fresenius Medical Care-Aktie liegt mit 3,7 Prozent geringfügig unter dem 52-Wochen-Hoch, das 89,22 Euro beträgt. Es war am 14. Juni 2017 erreicht worden. Das 52-Wochen-Tief stammt vom 15. November 2016 und beträgt 70,69 Euro.

Auf 22,56 Millionen Euro Umsatz kam die Aktie bis um 17:45 Uhr. Zu diesem Zeitpunkt waren am Vortag Papiere im Wert von 19,5 Millionen Euro gehandelt worden. Das Allzeit-Hoch der Fresenius Medical Care-Aktie beträgt 89,22 Euro und war am 14. Juni 2017 erreicht worden. Das Allzeit-Tief seit dem Börsengang am 24. September 2002 liegt bei 6,66 Euro.

Analystenkommentare (via dpa-AFX)

04.07.2017 UBS belässt FMC auf 'Sell'
Die Schweizer Großbank UBS hat die Einstufung für Fresenius Medical Care (FMC) nach einem Besuch bei diversen Pharmaunternehmen auf "Sell" belassen. Beim Dialysekonzern stehe das langfristige Aufwärtspotenzial im Mittelpunkt, schrieb Analyst Ian Douglas-Pennant in einer Branchenstudie vom Dienstag. Über die nächsten fünf Jahre hinaus scheine es einigen Rückenwind zu geben./tih/mis Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Dieser Börsenbericht wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%