Fresenius Medical Care-Aktie - WKN 578580
Fresenius Medical Care praktisch unverändert

Ohne große Bewegung zeigt sich heute die Aktie des Dialysedienstleisters Fresenius Medical Care . Die Aktie notiert zuletzt mit 79,68 Euro.

FrankfurtKeine große Freude bei den Anlegern von Fresenius Medical Care. Bisher behauptet sich der Anteilschein des Dialysespezialisten im Vergleich zu den anderen Werten im Index aber zumindest. Aktuell erreicht die Aktie den Stand von 79,68 Euro und kann sich damit im Vergleich zum Vortagesschlusskurs um geringe 0,1 Prozent verbessern.

Im Dax gehört der Wert mit 0,1 Prozent Plus zu den Gewinnbringern des Tages. Das Papier liegt auf Position 20 im Mittelfeld der Performance-Rangliste. Der Dax liegt derzeit bei 10.592 Punkten (plus 0,59 Prozent). Daher entwickelt sich die Fresenius Medical Care-Aktie schwächer als der Index.

Am Freitag ist die Aktie des Dialysedienstleisters zum Preis von 79,44 Euro in den Handel gestartet. Das Tageshoch beträgt 79,91 Euro.

Die Fresenius Medical Care-Aktie liegt mit 7,0 Prozent deutlich unter dem 52-Wochen-Hoch, das 85,65 Euro beträgt. Es war am 9. August 2016 erreicht worden. Das 52-Wochen-Tief stammt vom 1. September 2015 und beträgt 65,84 Euro.

Auf 17,57 Millionen Euro Umsatz kam die Aktie bis um 17:45 Uhr. Zu diesem Zeitpunkt waren am Vortag Papiere im Wert von 28,2 Millionen Euro gehandelt worden. Das Allzeit-Hoch der Fresenius Medical Care-Aktie beträgt 85,65 Euro und war am 9. August 2016 erreicht worden. Das Allzeit-Tief seit dem Börsengang am 24. September 2002 liegt bei 6,66 Euro.

Analystenkommentare (via dpa-AFX)

22.08.2016 Berenberg belässt FMC auf 'Buy' - Ziel 94 Euro
Die Privatbank Berenberg hat die Einstufung für FMC angesichts der Ermittlungen von US-Behörden wegen möglicher illegaler Praktiken im Zusammenhang mit der staatlichen Gesundheitsvorsorge auf "Buy" mit einem Kursziel von 94 Euro belassen. Einige Unternehmen der Branche stehen im Verdacht, Kunden gezielt aus dem staatlichen Gesundheitsprogramm zu treiben, um höhere Beiträge erzielen zu können. Laut Berenberg-Analyst Tom Jones dürfte der deutsche Dialyseanbieter Fresenius Medical Care (FMC) aber nichts falsch gemacht haben. Kursschwächen der FMC-Aktie seien Kaufgelegenheiten, schrieb er in einer Studie vom Montag./ajx/tav Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Dieser Börsenbericht wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%