Fresenius Medical Care-Aktie - WKN 578580
Fresenius Medical Care praktisch unverändert

Ohne große Bewegung zeigt sich heute der Wert des Dialysedienstleisters Fresenius Medical Care . Der Anteilschein notiert zuletzt mit 76,92 Euro.

FrankfurtGering abwärts geht es mit dem Kurs der Fresenius Medical Care. Derzeit verliert der Wert des Dialysespezialisten, der beim letzten Börsenschluss mit 77,14 Euro notierte, 22 Cent (0,29 Prozent). Zuletzt wird die Fresenius Medical Care-Aktie mit 76,92 Euro gehandelt.

Die Commerzbank hat die Einstufung für Fresenius Medical Care (FMC) vor Zahlen zum vierten Quartal auf "Hold" mit einem Kursziel von 80 Euro belassen. Der Umsatz dürfte um 9,1 Prozent gestiegen sein, schrieb Analyst Oliver Metzger in einer Studie vom Montag. Insgesamt sollte der Dialysekonzern seine Zielspanne für den Nettogewinn im Gesamtjahr erreicht haben.

Im Dax gehört das Wertpapier mit 0,29 Prozent Minus zu den Verlustbringern des Tages. Der Wert liegt auf Position 29 in der Schlussgruppe des Index. Der Dax liegt derzeit bei 11.783 Punkten (plus 0,99 Prozent). Damit entwickelt sich die Fresenius Medical Care-Aktie schlechter als der Index.

Am Montag ist die Fresenius Medical Care-Aktie zum Preis von 77,08 Euro in den Handel gestartet. Das Tageshoch beträgt 77,49 Euro.

Die Fresenius Medical Care-Aktie liegt mit 10,2 Prozent deutlich unter dem 52-Wochen-Hoch, das 85,65 Euro beträgt. Es war am 9. August 2016 erreicht worden. Das 52-Wochen-Tief stammt vom 24. Juni 2016 und beträgt 70,00 Euro.

Bis um 17:45 Uhr belief sich der Umsatz mit der Aktie auf 19,26 Millionen Euro. Am vorausgehenden Handelstag wurden zur gleichen Zeit Papiere im Wert von 42,4 Millionen Euro gehandelt. Am 9. August 2016 wurde mit 85,65 Euro das Allzeit-Hoch der Fresenius Medical Care-Aktie erreicht. Das Allzeit-Tief seit dem Börsengang am 24. September 2002 liegt bei 6,66 Euro.

Analystenkommentare (via dpa-AFX)

10.02.2017 Berenberg hebt Ziel für FMC auf 95 Euro - 'Buy'
Die Privatbank Berenberg hat das Kursziel für FMC von 94 auf 95 Euro angehoben und die Einstufung auf "Buy" belassen. Die Sorgen der Anleger etwa in Bezug auf den Ausblick für 2017 oder die Gesundheitsreform in den USA seien übertrieben, schrieb Analyst Tom Jones in einer Studie vom Freitag. Vielmehr ignorierten die Investoren das Aufwärtspotenzial, das sich etwa aus der geplanten Steuerreform in den Vereinigten Staaten ergebe. In seinem Bewertungsmodell habe er nun Schätzungen bis Ende 2017 berücksichtigt, begründete Jones das höhere Ziel für die Aktien des Dialysespezialisten./la/zb Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Dieser Börsenbericht wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%