HeidelbergCement-Aktie - WKN 604700
HeidelbergCement gewinnt 1,1 Prozent

Mit einem Plus von 1,1 Prozent gehört der Wert des Zementproduzenten HeidelbergCement heute zu den Performance-Besten des Tages. Zuletzt wird die Aktie mit 90,27 Euro gehandelt.

FrankfurtUm 1,1 Prozent bergauf geht es heute mit dem Kurs von HeidelbergCement. Aktuell gewinnt der Wert des Zementproduzenten klare 1,00 Euro im Vergleich zum Vortages-Schlusswert von 89,27 Euro. Zuletzt wird das HeidelbergCement-Papier mit 90,27 Euro gehandelt.

Die US-Bank JPMorgan hat die Einstufung für HeidelbergCement auf "Neutral" belassen. Dies schrieb Analyst Rajesh Patki in einer Studie vom Montag.

Im Dax gehört der Wert mit 1,12 Prozent Plus zu den Gewinnbringern des Tages. Der Anteilschein liegt auf Platz 15 im Mittelfeld des Index. Der Dax liegt derzeit bei 11.783 Punkten (plus 0,99 Prozent). Daher entwickelt sich die HeidelbergCement-Aktie unwesentlich besser als der Index.

Mit einem Preis von 89,72 Euro ist der Wert am Montag in den Handel gegangen und erreichte zwischenzeitlich ein Tageshoch von 90,72 Euro.

Die HeidelbergCement-Aktie liegt mit 4,6 Prozent geringfügig unter dem 52-Wochen-Hoch, das 94,59 Euro beträgt. Es war am 10. November 2016 erreicht worden. Das 52-Wochen-Tief stammt vom 12. Februar 2016 und beträgt 60,88 Euro.

Bis um 17:45 Uhr belief sich der Umsatz mit der Aktie auf 31,92 Millionen Euro. Zu diesem Zeitpunkt waren am Vortag Papiere im Wert von 51,7 Millionen Euro gehandelt worden. Das Allzeit-Hoch der HeidelbergCement-Aktie beträgt 111,88 Euro und war am 16. April 2007 erreicht worden. Das Allzeit-Tief seit dem Börsengang am 26. Juni 2003 liegt bei 16,16 Euro.

Analystenkommentare (via dpa-AFX)

10.02.2017 Berenberg hebt HeidelbergCement auf 'Buy' - Ziel 103 Euro
Die Privatbank Berenberg hat HeidelbergCement von "Hold" auf "Buy" hochgestuft und das Kursziel von 86 auf 103 Euro angehoben. Er blicke nun zuversichtlicher auf das Indonesien-Geschäft des Baustoffkonzerns, schrieb Analyst Robert Muir in einer Studie vom Freitag. Hinzu kämen die gut laufenden Geschäfte in den USA, die die eigentliche Gelddruckmaschine des Dax-Konzerns seien. Zudem bestehe zumindest die Hoffnung, dass sich die Lage mit Blick auf die Preise auf dem europäischen Zementmarkt bessere./mis Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Dieser Börsenbericht wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%