HeidelbergCement-Aktie - WKN 604700 HeidelbergCement gewinnt mit 0,8 Prozent geringfügig

Mit einem Zuwachs von 0,8 Prozent gehörte das Wertpapier des Zementproduzenten HeidelbergCement zu den Bestplatzierten des Tages. Bei Handelsschluss notierte der Wert mit 94,16 Euro.
Update: 09.01.2018 - 17:45 Uhr
Heidelberg Cement

FrankfurtDer Anteilschein des Zementproduzenten HeidelbergCement gehörte am Ende des Handelstages mit einem Plus von 0,79 Prozent zu den im Großen und Ganzen gleichbleibenden Werten des Tages. Im Vergleich zum Vortagsstand von 93,42 Euro konnte sie sich gering um 74 Cent auf 94,16 Euro verbessern.

Das Wertpapier gehörte im Dax mit 0,79 Prozent Plus zu den Gewinnbringern des Tages. Der Wert lag bei Ende des Parketthandels auf Platz sechs im oberen Drittel des Performance-Index. Der Dax schloss bei 13.391 Punkten (plus 0,18 Prozent). Deshalb entwickelte sich die HeidelbergCement-Aktie besser als der Index, der sich um 0,18 Prozent und 24 Punkte verbesserte.

Am Dienstag den 09.01.2018 war die HeidelbergCement-Aktie zum Preis von 93,50 Euro in den Handel gestartet. Das Tageshoch betrug 94,40 Euro.

Die HeidelbergCement-Aktie lag bei Ende des Parketthandels mit -0,0 Prozent unter dem 52-Wochen-Hoch, das 94,12 Euro beträgt. Es war am 8. Januar 2018 erreicht worden. Das 52-Wochen-Tief stammt vom 29. August 2017 und beträgt 76,94 Euro.

Bis um 17:45 Uhr belief sich der Umsatz mit der Aktie auf 39,61 Millionen Euro. Am vorausgehenden Handelstag wurden zur gleichen Zeit Papiere im Wert von 44,0 Millionen Euro gehandelt. Am 16. April 2007 wurde mit 111,88 Euro das Allzeit-Hoch der HeidelbergCement-Aktie erreicht. Mit 16,16 Euro wurde das Allzeit-Tief am 26. Juni 2003 erreicht.

Analystenkommentare (via dpa-AFX)

08.01.2018 Bernstein hebt HeidelbergCement-Ziel auf 105 Euro - 'Outperform'
Das US-Analysehaus Bernstein Research hat das Kursziel für HeidelbergCement von 102 auf 105 Euro angehoben und die Einstufung auf "Outperform" belassen. Analyst Phil Roseberg traut der Baustoffbranche in einer am Montag vorliegenden Studie 2018 ein Rekordjahr zu. Die Gewinndynamik kehre zurück und die freien Mittelzuflüsse (FCF) dürften Höchststände erreichen. Bei HeidelCement und LafargeHolcim dürfte es zudem ab Mitte des Jahres Anzeichen für den Willen zu Kapitalauschüttungen geben./ag/mis Datum der Analyse: 08.01.2018 Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Dieser Börsenbericht wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Startseite

Mehr zu: HeidelbergCement-Aktie - WKN 604700 - HeidelbergCement gewinnt mit 0,8 Prozent geringfügig

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%