HeidelbergCement-Aktie - WKN 604700
HeidelbergCement mit deutlichen Kursverlusten von 3,2 Prozent

Der Anteilschein des Zementproduzenten HeidelbergCement gehört heute mit einem Minus von 3,2 Prozent zu den Verlustbringern des Tages. Zuletzt wird der Wert mit 82,28 Euro gehandelt.

FrankfurtDie Anleger von HeidelbergCement haben keinen Grund zur Freude. Bislang gibt der Wert des Baustoffproduzenten deutlich nach. Derzeit erreicht das Papier den aktuellen Stand von 82,28 Euro und hat sich damit im Vergleich zum letzten Schlusskurs um 3,2 Prozent verschlechtert.

Das Analysehaus S&P Global hat HeidelbergCement auf "Sell" mit einem Kursziel von 80 Euro belassen. Der Baustoffkonzern habe im zweiten Quartal die Erwartungen erfüllt, schrieb Analyst Jit Hoong Chan in einer Studie vom Mittwoch. Er hält das Chance-Risiko-Verhältnis der Aktie aber weiter für ungünstig.

Der Anteilschein gehört im Dax mit 3,2 Prozent Minus zu den Verlustbringern des Tages. Das Papier liegt auf Position 28 in der Schlussgruppe des Index. Der Dax liegt derzeit bei 12.178 Punkten (minus 0,59 Prozent). Damit entwickelt sich die HeidelbergCement-Aktie schwächer als der Index.

Mit einem Preis von 83,89 Euro ist die Aktie am Mittwoch in den Handel gegangen und erreichte zwischenzeitlich ein Tageshoch von 84,06 Euro.

Die HeidelbergCement-Aktie liegt mit 13,0 Prozent deutlich unter dem 52-Wochen-Hoch, das 94,59 Euro beträgt. Es war am 10. November 2016 erreicht worden. Das 52-Wochen-Tief stammt vom 3. August 2016 und beträgt 72,78 Euro.

Bis um 17:45 Uhr belief sich der Umsatz mit der Aktie auf 73,44 Millionen Euro. Zu diesem Zeitpunkt waren am Vortag Papiere im Wert von 72,0 Millionen Euro gehandelt worden. Das Allzeit-Hoch der HeidelbergCement-Aktie beträgt 111,88 Euro und war am 16. April 2007 erreicht worden. Mit 16,16 Euro wurde das Allzeit-Tief am 26. Juni 2003 erreicht.

Analystenkommentare (via dpa-AFX)

01.08.2017 Bernstein belässt HeidelbergCement nach Zahlen auf 'Outperform'
Das US-Analysehaus Bernstein Research hat HeidelbergCement nach Zahlen für das zweite Quartal auf "Outperform" mit einem Kursziel von 101 Euro belassen. Der Baustoffkonzern habe ein durchwachsenes Quartal hinter sich, auch mit einigen unerwarteten Einmalbelastungen, schrieb Analyst Phil Roseberg in einer Studie vom Dienstag. Andererseits habe das Management über eine gute Geschäftsentwicklung seit Mai berichtet und sich optimistisch zum zweiten Halbjahr geäußert. Die Frage sei nun, ob dies und die bestätigten Jahresziele den Anlegern ausreichten./mis/gl Datum der Analyse: 01.08.2017 Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Dieser Börsenbericht wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%